Kickbacks, Mischfonds, Immobilienfonds Morningstar-Analyse: So teuer sind Fonds in Deutschland und Europa

Genf: In der Schweiz sind Investmentfonds besonders günstig. Foto: Getty Images

Genf: In der Schweiz sind Investmentfonds besonders günstig. Foto: Getty Images

// //

In Europa sinken die Kosten für Investmentfonds. Das geht aus einer großangelegten Morningstar-Analyse hervor, bei der rund 90.000 Fondstranchen untersucht wurden.

Europa: Rentenfonds 17 % billiger als 2013

In den vergangenen drei Jahren gingen die laufenden Gebühren kapitalgewichtet von 1,09 Prozent auf 1,0 Prozent zurück. Die Gebühren von Aktienfonds sanken dabei um gut 11 Prozent von 1,43 Prozent im Jahr 2013 auf 1,27 Prozent in diesem Jahr. Rentenfonds verbilligten sich um rund 17 Prozent von 0,89 Prozent auf 0,74 Prozent. Die Kosten von Mischfonds sanken leicht von 1,56 Prozent auf 1,47 Prozent.

Gute Nachrichten für deutsche Anleger? Nicht ganz. Denn Fonds, die hierzulande aufgelegt wurden, sind sogar teurer geworden. Betrugen die laufenden Kosten deutscher Fonds im Jahr 2013 noch 1,18 Prozent, liegen sie nun bei 1,25 Prozent, so Morningstar. 

Doch warum sind deutsche Fonds im internationalen Vergleich so teuer? Ein Grund ist laut Morningstar der in den vergangenen drei Jahren größer gewordene Anteil an - relativ teuren - Mischfonds im Vergleich zu - günstigeren - offenen Immobilienfonds.