Robo Advisor „Bindeglied zwischen Fonds und klassischer Vermögensverwaltung“

Klaus Pfaller, Leiter der digitalen Vermögensverwaltung Solidvest. | © DJE Kapital AG

Klaus Pfaller, Leiter der digitalen Vermögensverwaltung Solidvest. Foto: DJE Kapital AG

ARTIKEL-INHALT 

DAS INVESTMENT: Was unterscheidet Solidvest von anderen Online-Vermögensverwaltern?

Klaus Pfaller: Wir sind ein Vermögensverwalter mit 43 Jahren Erfahrung. Denn unsere Firmengeschichte geht bis auf die Gründung der Dr. Jens Ehrhardt Vermögensverwaltung 1974 zurück. Basierend auf dieser langjährigen Erfahrung startete DJE Kapital in diesem Jahr eine Online-Vermögensverwaltung unter dem Namen Solidvest.

Damit sind Sie nicht der erste Anbieter am Markt. Welchen Vorteil bieten Sie gegenüber Ihren Mitbewerbern?

Geldanlage ist Vertrauenssache. Daher betonen wir, kein unbekanntes Start-up zu sein. Stattdessen setzen wir auf das Renommee der DJE Kapital AG, die bereits seit vier Jahrzehnten am Markt ist. Um sich selbst ein Bild von uns zu machen, können uns Kunden jederzeit in unserer Zentrale in Pullach besuchen.

Stichwort Kunden: Wer entscheidet sich für Solidvest? Und machen Sie sich nicht Konkurrenz im eigenen Haus?

Unsere Solidvest-Kunden sind in der Regel jünger als die Mandanten unserer klassischen Vermögensverwaltung. Ihnen ist der Name DJE durch die gleichnamigen Investmentfonds bekannt. Solidvest sehen wir aber nicht als Konkurrenz zu den Fonds. Vielmehr ist es das Bindeglied zwischen dem Fondsangebot und der klassischen Vermögensverwaltung, die erst bei einer Anlagesumme von 500.000 Euro angeboten wird.

Aber inwiefern bieten Sie Ihre Vermögensverwaltung als Online-Angebot an?

Der Unterschied zur klassischen Vermögensverwaltung: Bei uns findet der Kundenkontakt auch digital statt und die Online-Vermögensverwaltung ist bereits ab 25.000 Euro möglich. Darüber hinaus verbinden wir aktives Portfoliomanagement auf Einzeltitelbasis mit dem Komfort der Robo Advisor. Denn auch wir nutzen Algorithmen für die Titelselektion. Unsere Investitionsentscheidungen machen aber weiterhin Menschen.

Wie läuft der Investmentprozess der Menschen bei Solidvest im Detail ab?

Wir greifen auf das Zusammenspiel unseres Teams aus 16 Analysten und des sechsköpfigen Strategieteams aus dem Hause DJE Kapital zurück, das über 11 Milliarden Euro verwaltet. Etwa 90 Aktien und 70 Anleihen-Empfehlungen werden anschließend im Investment-Komitee auf Basis der Solidvest-Selektionskriterien erneut analysiert.

Welche Kriterien legen Sie dabei an?

Die Solidvest-Selektionskriterien sind neben Substanzkennzahlen und den langfristigen Erfolgsaussichten des Geschäftsmodells speziell für Aktien auch die Dividendenrendite, die Kontinuität und das Wachstum der Ausschüttungen, die Managementqualität, die Variabilität des Unternehmens und die Stabilität seines Wachstums. Für Anleihen sind es außerdem die Kriterien Bonität, Verschuldung, Stabilität des Cashflows und die Deckung der Zinszahlungen durch Unternehmensgewinne.