Kommentare der Redaktion

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Aktienfonds für Minderjährige? Gott bewahre!

Dass Banken zur Geburt eines Kindes immer noch lieber Gutscheine für ein Sparbuch verschenken als für einen Investmentsparplan, weiß DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf aus eigener Erfahrung. Wie provinziell es zu diesem Thema bei einer an sich renommierten Direktbank zugeht, war ihm jedoch neu. [mehr]

Kann ein skrupelloser Finanzbetrüger wie Jordan Belfort („The Wolf of Wall Street“) dem deutschen Fondsvertrieb Impulse geben? Er kann, findet DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf – wenn man ihm an den richtigen Stellen zuhört. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Mario Draghi und die Generation der Verlierer

Die Europäische Zentralbank flutet die Märkte mit Geld – und muss dafür zum Teil heftige Kritik einstecken. Wer in dieser Diskussion jedoch allein auf die Opfer künftiger Rentner und Ruheständler abhebt, denkt zu kurz, findet DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Schweizer Franken: Ein Hauch von Normalität

Die Freigabe des Franken durch die Schweizer Nationalbank hat die Finanzmärkte geschockt. Es könnte ein heilsamer Schock sein, mutmaßt DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf – und den einen oder anderen Akteur dazu bringen, seine Anlageentscheidungen stärker zu hinterfragen als bisher. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Börse 2015: Auf und nieder, immer wieder

Wer den Börsen mit Mathematik und Wissenschaft beikommen will, steht auf verlorenem Posten – für diese Erkenntnis reichen schon die ersten Handelstage des neuen Jahres. DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf rät dennoch, zumindest eine mehrheitsfähige Prognose für 2015 auf dem Zettel zu haben. [mehr]

Was bleibt vom Fondsjahr 2014? Eine Vielzahl guter Eindrücke und Perspektiven, konstatiert DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf – nennt aber auch eine große Herausforderung für 2015, an der die Branche in den vergangenen zwölf Monaten einmal mehr gescheitert ist. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Russland-Fonds: R wie Risiko

Es gibt Chancen, bei denen man einfach zugreifen muss – und andere, die man getrost vorbeiziehen lassen kann, weil einfach zu viele Unwägbarkeiten mit ihnen verbunden sind. Der Kauf eines reinrassigen Russland-Fonds fällt für DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf in die zweite Kategorie. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Ausblick 2015: Aufforderung zum Tanz

Optimistisch oder übermütig? Wenn Fondsmanager in diesen Tagen und Wochen ihre Prognosen für das Anlagejahr 2015 in die Welt posaunen, sollten Anleger genau zuhören, rät DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. Und das eine vom anderen unterscheiden lernen. [mehr]

Kurios, aber denkbar: Ein Anleger ordert über eine Direktbank einen Fonds, fährt in Urlaub und stellt nach seiner Rückkehr fest, dass seine Anteile nur noch die Hälfte wert sind – weil alle anderen Investoren ausgestiegen sind und er auf den Kosten sitzenbleibt. Stress, der nicht sein muss, findet DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Fondsbranche: Operation Letzte Chance

Investmentfonds sind bei Anlegern so beliebt wie seit 14 Jahren nicht. Das lassen zumindest die jüngsten Absatzzahlen des Branchenverbands BVI vermuten. Volkes Stimme spricht jedoch eine ganz andere Sprache, weiß DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. [mehr]