Kommentare der Redaktion

Vor 20 Jahren ging die Telekom an die Börse – ein Ereignis, das die Aktienkultur der Deutschen nachhaltig geprägt hat. Für DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf Anlass, auf seine Erlebnisse an jenem verregneten Novembertag zurückzublicken und gleichzeitig einen Blick in die Zukunft zu wagen. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Weisheit for president!

Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden – ein Kalenderspruch, der Anlegern momentan eine große Hilfe sein kann. Findet jedenfalls DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf … [mehr]

Dass so viele Kommentatoren nicht müde werden, den Deutschen die Aktienanlage schmackhaft machen zu wollen, ist sicher gut gemeint. Doch der Ton macht die Musik, und der Inhalt muss stimmen, meint DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. Daran hapert es leider noch allzu oft. [mehr]

[TOPNEWS]  Wachtendorf-Kolumne

Altersvorsorge im Marshmallow-Test

Die Zinsen in Europa bleiben auf kaum absehbare Zeit bei null, daran hat EZB-Präsident Mario Draghi auch nach der jüngsten Ratssitzung keinen Zweifel gelassen. Wie soll sich unter diesen Umständen jemand motivieren, weiter fürs Alter zu sparen? DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf hätte da vielleicht eine Idee. [mehr]

Kostenlos Bahn fahren, um Vorurteile gegenüber der europäischen Idee abzubauen – das gefällt auch DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf, jedenfalls besser als die jüngste Initiative der EU zum Thema Finanz-Transaktionssteuer. Auf ein anderes Geschenk wartet er in diesem Jahr aber vermutlich wieder vergebens. [mehr]

Wer sich verbessern will, muss sich verändern, wusste schon der britische Staatsmann Winston Churchill. Daran nimmt sich die Investmentbranche seit 20 Jahren ein Beispiel. Zur Perfektion – Churchills Ziel – fehlt allerdings noch das ein oder andere Detail, meint DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf. [mehr]

Mit Aktien werden die Deutschen einfach nicht warm – ein echtes Dilemma. Deshalb kann sich jeder, der daran etwas zu ändern versucht, der Sympathie von DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf sicher sein. Nun ja, fast jeder. Aber Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel. [mehr]

Wer wettet auf Darmstadt 98, wenn es gegen Bayern München geht? Und warum gerät mitunter auch der scheinbar sicherste Tipp zum Rohrkrepierer, im Wettbüro genauso wie an der Börse? Fragen, auf die DER-FONDS-Chefredakteur Egon Wachtendorf keine endgültige Antwort hat – aber eine Theorie. [mehr]

[TOPNEWS]  Kommentar aus der Redaktion

Die letzten Lümmel von der Bank

Die Gerüchte um eine Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank sind logische Konsequenz eines jahrelangen Versagens. Schon als Redakteur Andreas Harms dort noch arbeitete, waren Pleiten, Pech und Pannen an der Tagesordnung. Es hat sich nichts geändert. [mehr]