Kooperation mit American Express Maklerpool BCA setzt auf die Zielgruppe Mittelständler

American-Express-Logo an einer Glastür: Der weltweit führende Kreditkartenanbieter geht ab März gemeinsame Wege mit einem der größten Maklerpools in Deutschland. | © Getty Images

American-Express-Logo an einer Glastür: Der weltweit führende Kreditkartenanbieter geht ab März gemeinsame Wege mit einem der größten Maklerpools in Deutschland. Foto: Getty Images

Frank Ulbricht, BCA AG

Die BCA AG bietet ihren angeschlossenen Maklern ab sofort die American Express Business Platinum Card mitsamt den dazugehörigen Service-Bausteinen zu speziellen Konditionen zur eigenen Nutzung an. Dabei handele es sich um „eine Kreditkarte, die sich insbesondere durch ihr hervorragendes Leistungsportfolio auszeichnet und sich als führende Lösung am Markt etabliert hat“, betont BCA-Vorstand Frank Ulbricht. Makler profitieren demnach unter anderem von einem Liquiditätsvorschuss von bis zu 58 Tagen sowie Versicherungen.

Auch die Endkunden erhalten künftig über ihren Makler Zugang zu den Kreditkarten von American Express. Mit der so erweiterten Palette an Produkten und Dienstleistungen sollen vor allem kleine und mittelständische Unternehmen angesprochen werden. Denn um diese Zielgruppe will American Express derzeit seine Kundschaft hierzulande erweitern. „Gemeinsam mit der BCA AG streben wir eine langfristige Partnerschaft an, durch die sich für uns eine sehr spannende Klientel erschließt“, kommentiert der zuständige Vertriebsdirektor Saša Savić.