Lebenslange Rente Kein Ruhestand fürs Geld mit der Aegon Secure DepotRente

Hat mit 71 noch eine Menge im Filmgeschäft vor: US-Charakterdarsteller Robert De Niro (mit Ehefrau Grace Hightower) in Hollywood. (Foto: Getty Images)

Hat mit 71 noch eine Menge im Filmgeschäft vor: US-Charakterdarsteller Robert De Niro (mit Ehefrau Grace Hightower) in Hollywood. (Foto: Getty Images)

// //

Die Lebenserwartung steigt. Vor allem durch Fortschritte in der Medizin hat sich die durchschnittliche Lebenserwartung von 1900 bis heute ungefähr verdoppelt. Doch gibt die Durchschnittsbetrachtung ohne Berücksichtigung spezieller Altersgruppen nur einen groben Anhaltspunkt.

So wird fast die Hälfte der heute 55-jährigen Männer nach der Statistik des Deutschen Aktuarvereins das 90. Lebensjahr erreichen, mehr als ein Drittel der heute 55-jährigen Frauen wird sogar 95.

Eine viel zu lange Zeit, um auf renditestarke Anlagen zu verzichten. Bei den meisten klassischen Lebensversicherern spielen chancenorientierte Anlagen jedoch eher eine untergeordnete Rolle.

Nicht so bei der privaten Rentenversicherung Aegon Secure DepotRente: Hier stecken die Beiträge auch in der Einkommensphase in einem professionell gemanagten Mischfonds.

„Wir wollten nicht einfach weitere Vorsorgeprodukte in den Markt einführen, sondern mit der Ruhestandsplanung einen Perspektivwechsel in der Beratung vorantreiben, indem die konkrete Nutzung des für den Ruhestand angesparten Vermögens in den Mittelpunkt gestellt wird“, betont Torsten Haupt, Hauptbevollmächtigter von Aegon in Deutschland.

Vor gut einem Jahr startete Aegon im deutschen Markt mit den zwei Produkten Aegon Secure DepotRente und Aegon Secure Kapital.

>>Vergrößern


Quelle: Aegon

Lebenslang garantiertes Einkommen

Zielgruppe der Aegon Secure DepotRente sind Kunden der Generation 50plus, die ein gewisses finanzielles Polster mitbringen. „In Deutschland haben rund 2 Millionen Haushalte aus dieser Altersgruppe ein freies Vermögen von mehr als 200.000 Euro“, weiß Haupt.

Dieses gelte es sinnvoll anzulegen, statt es beispielsweise auf einem Tagesgeldkonto niedrig verzinst zu parken. Neben einer optimierten Kapitalanlage bietet Aegon einen weiteren Vorteil: die Einkommens. Denn keiner weiß, wie lange er tatsächlich lebt. Bei einfachen, individuell organisierten Fondsauszahlplänen kann das Geld frühzeitig aufgebraucht sein. „Dann ist plötzlich am Ende des Geldes noch Leben übrig“, so Haupt.

Mit der Aegon-Police kann dies nicht passieren. Sie bietet dennoch die Flexibilität, jederzeit auf das verfügbare Vermögen zuzugreifen. Und sollte bei Tod des Versicherten Fondsguthaben vorhanden sein, fließt dies an die jeweiligen Begünstigten.