Lebensversicherung - Seite 3

Lebensversicherung

[TOPNEWS]  Bafin prüft die Transaktion

Generali verkauft Leben-Tochter an Viridium

Der Generali-Konzern gibt 89,9 Prozent an der Generali Lebensversicherung in Deutschland an die Run-off-Plattform Viridium ab. Der Unternehmenswert der Generali Leben wird auf rund eine Milliarde Euro taxiert. Die Aufsichtsbehörde Bafin und die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen. [mehr]

Die Zahl der Riester-Versicherungen und Riester-Banksparpläne ist auch im ersten Quartal 2018 gesunken. Riester-Fondsparpläne und Wohn-Riester-Verträge werden dagegen immer beliebter. Das zeigen aktuelle Zahlen des Bundesarbeitsministeriums. [mehr]

Ein halbes Jahr nach Inkrafttreten der neuen Regeln der EU-Verordnung Packaged Retail and Insurance-based Investment Products (Priips) zieht die Fondsbranche eine äußerst kritische Bilanz. Die europaweiten Standards für Produktinformationen schaden demnach Fondsanlegern und Versicherungskunden. [mehr]

Indexpolicen erfreuen sich großer Beliebtheit im Markt. Ob das so bleiben wird und ob sich die Produkte für risikobewusste Sparer überhaupt lohnen, hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) im Rahmen einer umfassenden Studie sowie anhand einer Befragung unter 250 Vermittlern untersucht. [mehr]

Die ARD-Sendung Plusminus hat in einem aktuellen Beitrag namens „Das Riester-Desaster“ kein gutes Haar an der Riester-Rente gelassen. Das will Vermögensberater Stephan Peters nicht unkommentiert lassen. Er hat ein unterhaltsames Gegenvideo gedreht, in welchem er mit den Hauptkritikpunkten aufräumt. [mehr]

Die Generali möchte sich im Rahmen ihres Umbaus von 4 Millionen Lebensversicherungspolicen trennen. Das ist bereits seit Herbst 2017 bekannt. Nun steht der Versicherer offenbar kurz vor exklusiven Verhandlungen mit dem Bestandskäufer Viridium. [mehr]

Darf ein Arbeitnehmer mit akuten Zahlungsschwierigkeiten seinen Vertrag zur betrieblichen Altersversorgung (bAV) kündigen, um schnell an das Geld zu kommen? Mit dieser Frage musste sich jetzt das Bundesarbeitsgericht beschäftigen. Das Urteil erklärt Rechtsanwältin Maike Ludewig. [mehr]

Dieses Urteil wurde mit Spannung erwartet: Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Lebensversicherer weiterhin die Bewertungsreserven auf Zinspapiere kürzen dürfen. Es gibt nur eine Neuerung: Sie müssen es nun ausreichend begründen. [mehr]

Die derzeitige Zinsflaute macht es nicht nur den Sparern schwer. Wie ein aktueller Evaluierungsbericht des Finanzministeriums zeigt, haben auch die deutschen Lebensversicherer große Probleme. Vielen von ihnen drohen demnach mittel- bis langfristig finanzielle Probleme. [mehr]

Den Deutschen setzt das potenziell niedrigere Einkommen im Alter sehr zu. Fast 40 Prozent haben Angst, später mal zu verarmen. Eindeutig sehen die Bundesbürger hier die Politik gefordert. Welche Maßnahmen in den Augen der befragten helfen könnten, zeigt der Deutschland-Report 2018 der Axa. [mehr]