Lipper-Marktbericht Deutsche Fondsindustrie: Mehr Geld, weniger Produkte

Detlef Glow, Research-Leiter bei Lipper Emea Research. Foto: Reuters

Detlef Glow, Research-Leiter bei Lipper Emea Research. Foto: Reuters

// //

Zusammensetzung des Deutschen Fondsmarktes Das Kuchendiagramm zeigt die Verteilung der 9.480 in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassenen Publikumsfonds nach Anlagekategorien.
Das größte Segment sind  Aktienfonds mit einem Marktanteil von  44 Prozent. In Gesamteuropa machen Aktienfonds nur 37 Prozent am Gesamtmarkt aus. An zweiter Stelle stehen Anleihenfonds mit einem Anteil von 24 Prozent, auf Europa bezogen sind es 22 Prozent. Es folgen Mischfonds mit 22 Prozent. In Europa entfallen 26 Prozent auf dieses Segment. An vierter Stelle finden sich „Andere“ Produkte mit 8 Prozent, gegenüber 11 Prozent in Europa. Das Segment der Geldmarktprodukte hat in Deutschland 2 Prozent Marktanteil, in Europa 4 Prozent. Grafik 1: Verteilung der zum öffentlichen Vertrieb in Deutschland zugelassen Publikumsfonds per Anlagekategorie – 30/06/2015 Quelle: Lipper, a Thomson Reuters company Entwicklung des Deutschen Fondsmarkets – Quartalsvergleich

Mit 62 neu aufgelegten Produkten wurden in etwa so viel Fonds lanciert wie im Vergleichs-quartal des Vorjahres (65).
Die Zahl der Liquidationen (81) hat im Vergleich zum zweiten Quartal 2014 (59) deutlich zugenommen.
Ein besonders deutlicher Anstieg ist bei den Fusionen zu beobachten, 29 Fusionen in Q2 2014 stehen 74 im Q2 2015 gegenüber. Dabei entspricht die beobachtete Zahl in 2015 allerdings eher dem Durchschnitt der letzten Jahre, während die Zahl in 2014 deutlich unterhalb des Durchschnitts lag.
Grafik 2: Übersicht der Neuauflagen, Fusionen und Liquidationen Q2 2011 – Q2 2015 Quelle: Lipper, a Thomson Reuters company Diese Aktivitäten der Fondsanbieter führten in der Summe dazu, dass sich das in Deutschland zum Vertrieb zugelassene Fondsuniversum im zweiten Quartal 2015 um Netto 93 Produkte verringerte. Grafik 3: Nettoveränderung Anzahl von Fonds Q2 2011 – Q2 2015 Quelle: Lipper, a Thomson Reuters company