Long-Short-Strategie DJE startet Aktienfonds ohne Marktrisiko

Florian Bohnet leitet Research & Portfoliomanagement bei DJE und verantwortet den DJE Equity Market Neutral Europe. | © DJE Kapital

Florian Bohnet leitet Research & Portfoliomanagement bei DJE und verantwortet den DJE Equity Market Neutral Europe. Foto: DJE Kapital

DJE Investment, einer Tochter der DJE Kapital, bringt den Aktienfonds DJE Equity Market Neutral Europe auf den Markt. Der Fonds soll möglichst gleichmäßige Gewinne abliefern, auch in fallenden Märkten. Verantwortlich sind Florian Bohnet, Leiter für Research & Portfoliomanagement, Kilian Stemberger, Mitarbeiter im Research & Portfoliomanagement, und Christian Dobler aus der Abteilung Fondsmanagement & -handel.

Das Fondsmanagement kauft schwerpunktmäßig maximal 50 Einzelwerte großer europäischer sogenannter Qualitätsunternehmen und gewichtet sie gleich stark im Portfolio. Um die Kursschwankungen des Gesamtmarktes auszuschalten, sichert es das Portfolio über Index- und Währungsderivate ab. Gewinne entstehen dann nur, wenn die 50 Einzeltitel besser abschneiden als der Gesamtmarkt. Greifen die Manager daneben, drohen Verluste, auch wenn der Gesamtmarkt anzieht.

Zunächst gibt es eine Anteilsklasse XP (ISIN: LU1681425523), die ab einer Mindestanlagesumme von 3 Millionen Euro verfügbar ist. Demnächst soll eine PA-Tranche für Privatanleger hinzukommen, heißt es vom Unternehmen. Eine Vertriebszulassung für Österreich wird ebenfalls beantragt.