Luca Pesarini: "Ich schaue nicht auf die Konkurrenz"

Luca Pesarini, Gründer der Ethna Capital Partners

Luca Pesarini, Gründer der Ethna Capital Partners

// //

1. Ihre erste prägende Erfahrung zum Thema Geld?

Ich musste als Schüler ganz schön lange auf dem Bau arbeiten, bis ich das Geld für meine erste Stereoanlage zusammen hatte.

2. Wie haben Sie Ihr Studium finanziert?

Das haben dankenswerterweise meine Eltern bezahlt. In den Semesterferien habe ich aber auch viel gejobbt.

3. Haben Sie ein berufliches Vorbild?

George Soros.

4. Das unsinnigste Börsen-Bonmot, das Ihnen je untergekommen ist?

Never catch a falling knife.

5. Welches Buch sollte jeder Fondsmanager gelesen haben?

„Dieses Mal ist alles anders" von Kenneth Rogoff und Carmen Reinhart.

6. Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mit Ihrem Fonds einmal hinter der Konkurrenz zurückbleiben?

Ich schaue nicht auf die Konkurrenz – das lenkt mich nur davon ab, was ich selbst zu tun habe.

7. Und die Belohnung, wenn Sie alle anderen abgehängt haben?

Ein Kuss von meiner Frau.

8. Worauf sind Sie stolz?

Auf meine fünf Kinder.

9. Worüber haben Sie sich in jüngster Zeit so richtig geärgert?

Über die kurze Halbwertszeit politischer Entscheidungen.

10. Und wem würden Sie gern einmal gehörig die Meinung sagen?

Die Politiker hören sowieso nicht auf mich. Warum soll ich dann was sagen?

11. Was sammeln Sie?

Die Erinnerungen an meine zahlreichen Fernreisen.