Märkte

Am 29. März will die britische Premierministerin Theresa May offiziell den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union verkünden. Ist der so genannte Brexit nun aber ein Segen für das Vereinigte Königreich oder sein Untergang? Zwei Vermögensberater geben ihre Einschätzung. [mehr]

An den europäischen Aktienmärkten ist es Montagmittag abwärts gegangen, nachdem Donald Trump wegen zu vielen Gegenstimmen aus den eigenen Reihen am Freitag abermals die Abstimmung über seine Gesundheitsreform verschoben hat. Gefragt waren hingegen Staatsanleihen aus Deutschland und den USA sowie Gold. [mehr]

Ein kleines Detail bei einem Kredit der Deutschen Bank für das Immobiliengeschäft von Donald Trump bereitet dem Frankfurter Finanzkonzern offenbar Kopfschmerzen. Die Bemühungen, Teile der Verbindlichkeiten in Höhe von etwa 300 Millionen Dollar zu restrukturieren, sind ins Stocken geraten. [mehr]

Die Federal Reserve (Fed) hat bis Jahresende noch zwei weitere Zinsanhebungen in Aussicht gestellt. Daniel Lösche, Investment Analyst von Schroders, erklärt im Video, was dies für den US-Dollar bedeutet und welche Folgen sich für Schwellenländer ergeben. [mehr]

Kommentar zu Schwellenländeraktien von Asset Manager AB

3 Megatrends zeigen die zukünftigen Gewinner

In den Schwellenländern lassen sich die zukünftig erfolgreichsten Unternehmen anhand von drei Megatrends identifizieren, ist Sammy Suzuki überzeugt. Der Portfolio Manager Strategic Core Equities vom Asset Manager AB findet, dass diese in keinem global ausgerichteten Portfolio fehlen dürfen. [mehr]