Märkte

[VIDEO]  Blick auf die Märkte

Emmanuel Macron lässt die Börsen kalt

In der ersten Woche nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons haben die Märkte keine Luftsprünge gemacht. Eine Hausse ist aber immer noch möglich. Erfahren Sie mehr im wöchentlichen „Blick auf die Märkte“ von Martin Lück, Chef-Investmentstratege bei BlackRock. [mehr]

„Innovative Pharma- und Biotechunternehmen versprechen mittelfristig weiter Potential “, schreibt Maximilian-Benedikt Köhn in einem aktuellen Marktkommentar. Der Healthcare-Analyst bei DJE Kapital erklärt, welche Titel aktuell günstig bewertet sind. [mehr]

Nach der Wahl in Frankreich ist klar: Der Rechtsdruck nimmt in Europa ab und Anleger können sich wieder auf wirtschaftliche Fundamentaldaten konzentrieren. Die sind überraschend gut. Ein Überblick von BlackRock-Vertriebsexpertin Maximiliane Heidenblut. [mehr]

Forderung nach Amtsenthebungsverfahren

Trump und Watergate - Blick auf Aktienmärkte der 1970er

Nach den jüngsten politischen Turbulenzen um US-Präsident Donald Trump fordern immer mehr Menschen Konsequenzen - unter anderem häuft sich in den sozialen Medien die Forderung nach einem Amtsenthebungsverfahren. Die Folge: Kursverluste bei Aktien. [mehr]

In Schweden und Neuseeland ist das Risiko eines Preiseinbruchs am Immobilienmarkt am höchsten unter den so genannten G10-Staaten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Goldman Sachs Group. Auch für die Schweiz wird ein Risiko gesehen, wenn auch auf niedrigerem Niveau. [mehr]

[TOPNEWS]  Hüfners Wochenkommentar

„EZB wünscht derzeit keine Erhöhung der Zinsen“

Trügerische Ruhe am Bondmarkt: Die Verringerung der monatlichen Wertpapierkäufe der EZB von 80 auf 60 Milliarden Euro hat sich am Markt bisher noch nicht ausgewirkt. Rein rechnerisch müssten sich die Renditen aufgrund der geringeren Wertpapierkäufe um rund 25 Basispunkte erhöhen. [mehr]