Märkte

In US-Dollar notierte Schwellenländer-Bonds und Hochzins-Anleihen sowie Staatsanleihen der Vereinigten Staaten gehörten von Januar bis März zu den besten Investments am Rentenmarkt. Auch in der aktuellen Absatzstatistik für das erste Quartal 2017 liegen US-Anleihen vorne. [mehr]

Robeco-Investmentexperte zur Wirtschaftslage

„Anleger sind der Niedrigzinsphase noch nicht entronnen“

Der „Reflation Trade” – die Anleger-Wette, dass Trumps Politik Inflation und Wirtschaftswachstum ankurbelt – hat zuletzt das Geschehen dominiert. Lukas Daalder, Chief Investment Officer von Robeco Investment Solutions, zu der Frage, ob die Märkte auf Reflation oder Stagnation zusteuern. [mehr]

Wenn die Politik die Märkte treibt, wenn die Tweets eines Präsidenten höhere Wellen schlagen als die Entscheidungen der Notenbanken, wenn der Ölpreis stärker mit dem Vorrücken von Terrormilizen korreliert und weniger mit Angebot und Nachfrage, dann stimmt der Blickwinkel der Investoren nicht mehr. [mehr]

Trumps „America First“ und Chinas „One Belt, One Road“ deuten unterschiedliche Marschrouten der beiden Wirtschaftsgiganten an. Neben geringem Wachstum und Sorgen vor einem Handelskrieg mit den USA gibt es in Chinas Wirtschaft auch Zeichen der Stärke. Expandierende Unternehmen und verändertes Konsumverhalten bieten zunehmend Chancen für Investoren. [mehr]

Türkei-Experte von Deutsche Asset Management

Was das Verfassungsreferendum für die Anleger bedeutet

Beim türkischen Verfassungsreferendum hat sich das "Ja"-Lager der Reformbefürworter mit knapper Mehrheit durchgesetzt. Was das für die Wirtschaft in der Türkei und für den türkischen Aktienmarkt bedeutet, hat Sebastian Kahlfeld, Aktienexperte für die Region bei Deutsche Asset Management, analysiert. [mehr]

[TOPNEWS]  Nach Neuwahl-Ankündigung in Großbritannien

Fondsmanager empfiehlt zurückhaltende Anlagestrategie

Überraschend kündigte die britische Premierministerin Theresa May am Dienstag vorgezogene Neuwahlen an – und zwar schon für den 8. Juni. Wie sich das auf die britische Wirtschaft, die Währung - und auf seine Anlagestrategie - auswirken dürfte, erklärt Peter Hensman, Mitglied des Real Return-Teams bei Newton Investment Management. [mehr]

Globale Wachstumsprognose

IWF warnt vor Handelskrieg

Das Aufkommen protektionistischer Tendenzen könnte die etwas aufgehellten Aussichten für das Wachstum der Weltwirtschaft untergraben und stellt eine Belastungsprobe für die Wirtschaftsordnung nach dem Zweiten Weltkrieg dar, erklärte der Internationale Währungsfonds in seinem am Dienstag veröffentlichten World Economic Outlook. [mehr]