Märkte

In seiner aktuellen Kolumne setzt sich Investmentanalyst Stefan Wallrich, Vorstand der Frankfurter Wallrich Wolf Asset Management, mit der Wahrscheinlichkeit eines Euro-Austritts Italiens und den sich daraus ergebenden Portfoliorisiken auseinander. [mehr]

Knapp jeder zweite Deutsche reagiert auf die anhaltend niedrigen Zinsen mit einer Abkehr von klassischen Sparprodukten: Laut einer aktuellen Umfrage finden es 44 Prozent der Befragten im aktuellen Umfeld schlauer, größere Anschaffungen zu machen. [mehr]

Serie „Finanzwissen für alle“

Fondsverband: So sehr frisst die Inflation Rendite

Aktienfonds bieten Anlegern die Chance, deutlich höhere Erträge zu erzielen als es auf einem Tagesgeldkonto derzeit möglich ist. Daran erinnert jetzt der deutsche Fondsverband BVI. Aktueller Anlass für den Appell zu mehr Aktien-Engagement ist die steigende Geldentwertung. [mehr]

„Es ist keineswegs sicher, dass sich der erwartete Kurswechsel in der Geldpolitik negativ auf die Börsen auswirkt“, erklärt Assenagon-Chefökonom Martin Hüfner mit Blick auf das „schwierige Verhältnis von Zins und Aktie“. Das sollten Anleger über die bevorstehenden Zinserhöhungen wissen. [mehr]

Die Stimmung an den Finanzmärkten ist sehr gut. Glaubt man jedoch dem Risikoexperten Markus Krall, so täuscht sie ungemein. Er fürchtet, dass die Strategie der Europäischen Zentralbank zu einer deflationären Krise führen wird. [mehr]

Die Rally der Value-Aktien ist der Fondsgesellschaft Columbia Threadneedle Investments zufolge vorbei. In Erwartung zahlreicher Reformen in den USA, die Präsident Donald Trump angekündigt hatte, seien niedrig bewertete Aktien – sogenannte Value-Titel – überdurchschnittlich gut gelaufen. [mehr]

Unternehmensanleihen des deutschen Mittelstandes haben in den vergangenen Monaten für viele Negativschlagzeilen gesorgt. Doch „trotz Pleiten, Pech und Pannen sind sie einer der letzten Zinsoasen gegen die verordnete EZB-Zinsarmut“, sagt Vermögensverwalter Hans-Jürgen Friedrich. [mehr]

Trotz der jüngsten Konsolidierung im Goldsektor kletterten die europäischen Gold-ETF-Investitionen im zweiten Quartal 2017 auf neue Höhen. Darüber hinaus stiegen aufgrund einer erhöhten Nachfrage aus China und Indien weltweit die Bar- und Münzkäufe an. [mehr]