Märkte - Seite 4

Märkte

Das Kölner Fondshaus Flossbach von Storch verfolgt eine neue Linie: Es will sich ab sofort stärker in Unternehmensbelange einmischen. Im Interview verrät Unternehmensgründer Bert Flossbach die Hintergründe seines offenen Briefs an Daimler-Chef Dieter Zetsche – und wie er sich die Rolle als aktiver Investor in Zukunft vorstellt. [mehr]

Mit der jüngst erfolgten Urteilsverkündung findet der Prozess gegen Ex-Manager des Dresdner Finanzdienstleisters Infinus noch kein Ende. Zwei der sechs Angeklagten legen nun Revision gegen ihre vom Dresdner Landgericht verhängten Haftstrafen ein. [mehr]

Mark Heslop hat viel Erfahrung in der Analyse von Nebenwerten. Als Fondsmanager wählt er mithilfe einer fundamentalen Bottom-up-Analyse 70 bis 90 Aktien aus. Seine Suche nach unterbewerteten Wachstumsunternehmen vergleicht er im Interview mit der Arbeit eines Talentscouts im Fußball. [mehr]

Neuer Senior Vertriebschef

Eurizon baut Geschäft in Europa aus

Eurizon, Asset Manager der italienischen Bank Intesa Sanpaolo, will sich den europäischen Markt weiter erschließen. Passend dazu gibt es am deutschen Unternehmensstandort ab sofort einen Senior Vertriebschef Deutschland und Österreich. Dieser tritt an die Seite von Deutschlandchef Howard Luder. [mehr]

Wirtschafts-Supermächte im Handelskrieg

Robeco: China hat mehr zu verlieren als die USA

Der wirtschaftspolitische Konflikt zwischen China und den USA eskaliert. Dabei werden Einfuhrzölle das Reich der Mitte stärker treffen als die Vereinigten Staaten, ist Léon Cornelissen überzeugt. Laut des Chefvolkswirts von Robeco könnte sogar ein weiterreichender Plan der USA dahinterstecken. [mehr]

Bert Flossbach, Gründer und Chef des Kölner Fondshauses Flossbach von Storch, hat sich in einem offenen Brief an Daimler-Vorstand Dieter Zetsche gewendet. Er fordert darin einen radikalen Umbau des Konzerns. Hintergrund: Das Kölner Fondshaus hat mehr als eine Milliarde Euro bei Daimler investiert. [mehr]

[TOPNEWS]  BKC-Experte blickt auf Osteuropas Schwellenländer

„Warum im Osten für uns die Sonne aufgeht“

BKC Asset Management schwimmt mit seinem starken Osteuropa-Engagement gegen den Strom. Bernhard Matthes, Bereichsleiter Portfoliomanagement des Investmenthauses, nennt die Gründe. [mehr]

[TOPNEWS]  Assenagon-Chefökonom Martin Hüfner

Rettungsanker Binnenmarkt

Die protektionistischen Maßnahmen der Amerikaner kommen just zu dem Zeit­punkt, in dem der europäische Binnenmarkt seine Durststrecke überwindet. Assenagon-Chefökonom Martin Hüfner erwartet, dass die neue Dynamik im europäischen Handel hilft, die negativen Effekte der ameri­kanischen Zölle abzufedern. [mehr]