Mehr Geld für weniger Arbeit Blaudirekt erhöht Gehälter um 30 %

Blaudirekt-Geschäftsführer Lars Drückhammer

Blaudirekt-Geschäftsführer Lars Drückhammer

Der Lübecker Maklerpool Blaudirekt hat im vergangenen Jahr 30 Millionen Euro Umsatz erzielt. Dies sei eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, als der Maklerpool 21 Millionen Euro umgesetzt hatte, so das Unternehmen. Der Gewinn könne noch nicht exakt angegeben werden, jedoch dürfte sich auch dieser auf Rekordniveau bewegen.

„Wenn eine nur leicht steigende Mitarbeiterzahl immer stärker steigende Umsätze verarbeiten kann, könne man diesen Vorteil eben auch an Makler und Mitarbeiter weitergeben“, erklärt Blaudirekt-Geschäftsführer Lars Drückhammer. Daher will das Unternehmen die Gehälter erhöhen. So sollen die Lohnaufwendungen 2017 insgesamt um rund 30 Prozent steigen.

Außerdem sollen wieder alle fertig werdenden Auszubildenden ein Übernahmeangebot erhalten, so Blaudirekt weiter. Für die Stammbelegschaft wird die wöchentliche Regelarbeitszeit um 1,5 Wochenstunden von 42,5 auf 41 Stunden herabgesetzt.