Ex-Fonds von Bill Gross Pimco-Rentenfonds als weltweite Nummer Eins abgelöst

Bill Gross war lange Zeit Manager des weltweit größten aktiv verwalteten Investmentfonds. | © Getty Images

Bill Gross war lange Zeit Manager des weltweit größten aktiv verwalteten Investmentfonds. Foto: Getty Images

Das Anlagevolumen des Fonds Pimco Total Return Fund von Pacific Investment Management (Pimco) fiel zum Stichtag 30. November auf 78,5 Milliarden Dollar. Im Vormonat hatten Investoren nach Bloomberg-Schätzungen rund 2 Milliarden Dollar abgezogen.

Damit ist der Pimco Total Return seit seiner besten Zeit im April 2013 um 73 Prozent geschrumpft. Die neue Nummer Eins am internationalen Fondsmarkt ist mit 79,4 Milliarden Dollar der Metropolitan West Total Return Bond Fund, der von drei ehemaligen Pimco-Managern geführt wird.

Trump-Wahlsieg belastet Rentenfonds

Anleihefonds haben seit dem überraschenden Wahlsieg von Donald Trump vor genau einem Monat reichlich Geld verloren. Die Renditen stiegen, weil erwartet wird, dass Trumps Politik Defizit und Inflation in den USA hochtreiben wird.

Nach Angaben des Investment Company Institute in Washington zogen Investoren allein in den vier Wochen zwischen dem 27. Oktober und dem 22. November schätzungsweise 4,6 Milliarden Dollar aus steuerpflichtigen Anleihefonds ab.

Aus dem Fonds der Metropolitan West haben Investoren nach Berechnungen von Bloomberg im November rund 400 Millionen Dollar abgezogen. Der Fonds verlor in dem Monat 2,1 Prozent.