Mifid II

[TOPNEWS]  Fortbildungskongress

Das 3. Finanzplaner Forum Südwest in Bildern

Zum dritten Finanzplaner Forum Südwest trafen sich Berater und Vermittler jetzt im Stuttgarter Hotel Méridien, um sich an zwei Tagen in Fachvorträgen über Finanzmarktregulierung, Steuerthemen und Branchentrends zu informieren. Die Veranstaltung in Bildern. [mehr]

Die Vorbereitungen vor dem Inkrafttreten der EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II in deutsches Recht vergleicht Branchenexperte Björn Drescher mit dem regen Treiben vor einer Theaterpremiere. Seine Prognose: Mifid II werde nur für wenige Firmen der Finanzbranche zum „Lustspiel“. [mehr]

Auf dem Finanzplaner Forum Südwest trafen sich rund 50 Finanzplaner, um sich über ein breites Spektrum aktueller Branchenthemen auszutauschen. Neben zahlreichen Gesetzesänderungen und Markt- und Produkttrends stand auch hochkarätiger Besuch aus der Politik auf der Agenda. [mehr]

MiFID II und Kostentransparenz

Das erste Quartal 2018 wird spannend

Nur noch wenige Monate, dann tritt MiFID II in Kraft. Noch herrscht vielerorts Unsicherheit. Im Interview erläutert Claude Hellers, Vertriebschef von Fidelity in Deutschland, warum das erste Quartal 2018 spannend wird und in welchen Bereichen MiFID II zu einer Konsolidierung führen könnte. [mehr]

Union Investment hat entschieden, die Kosten für externe Research-Leistungen doch auf die eigene Gewinn- und Verlustrechnung zu nehmen. Mitte dieses Jahres hatte die Fondsgesellschaft zunächst noch einen anderen Weg angekündigt, um die ab 2018 geltenden Vorgaben der EU-Finanzmarktrichtlinie Mifid II zu erfüllen. [mehr]

Die neue Regulierungsrunde Mifid II steht vor der Tür, und man steigt in Fintechs ein – es ist viel los beim Fondsgiganten Blackrock. Im Gespräch beantwortet Vertriebsleiter Christian Machts die wichtigsten Fragen. Los geht es in diesem Teil mit dem Thema Mifid II. [mehr]

Der Vermögensverwalter Deutsche Asset Management hat entschieden, die Kosten für externes Research für Fonds unter der neuen Mifid-II-Richtlinie zu übernehmen. Das schrieb Deutsche-AM-Chef Nicolas Moreau heute in einer Mitteilung an alle Mitarbeiter. [mehr]