Mischfonds-Radar April 2017 Interaktive Grafik: Rendite und Risiko von 10 Fondskategorien

Wählen Sie in dem interaktiven Diagramm verschiedene Zeiträume aus und bewegen Sie den Mauszeiger über die Punkte, um die Mischfonds-Kategorien einzublenden. 

Mit einem Plus von rund 1,4 Prozent - bei einer Volatilität von knapp 7,7 Prozent - führen offensive europäische Mischfonds die Liste der Top-Performer im April an. Auf Rang zwei folgen flexible europäische Mischfonds, die im April um rund 1 Prozent stiegen. Ihre Volatilität beträgt rund 6,4 Prozent.

Die drittstärkste Fondskategorie waren die ausgewogenen europäischen Mischfonds. Sie legten im April um knapp 1 Prozent zu. Dabei wiesen sie auch eine vergleichsweise moderate Volatilität von 5,7 Prozent auf.

Auf Jahressicht liegen Schwellenländer-Mischfonds mit einem Plus von knapp 16,2 Prozent zwischen April 2016 und 2017 unangefochten an der Spitze. Asien-Mischfonds landen trotz ihrer jüngsten Verluste um rund 0,9 Prozent im April auf Jahressicht mit einer Wertsteigerung von knapp 13,5 Prozent auf Rang zwei. Sie liegen damit vor den offensiven europäischen Mischfonds, die um knapp 12,1 Prozent zulegten.