Mischfonds-Radar Mai 2017 Interaktive Grafik: Rendite und Risiko von 10 Fondskategorien

Wählen Sie in dem interaktiven Diagramm verschiedene Zeiträume aus und bewegen Sie den Mauszeiger über die Punkte, um die Mischfonds-Kategorien einzublenden. 

Mit einem Plus von 1,4 Prozent führen offensive europäische Mischfonds die Liste der Top-Performer im Mai an. Auf Rang zwei folgen flexible europäische Mischfonds, die im Mai um knapp 1 Prozent stiegen. Die drittstärkste Fondskategorie waren die ausgewogenen europäischen Mischfonds. Sie legten im Mai um rund 0,9 Prozent zu.

Auf Jahressicht hingegen liegen Schwellenländer-Mischfonds trotz ihrer jüngsten Verluste um rund 1 Prozent im Mai mit einem Plus von rund 14,7 Prozent zwischen Mai 2016 und 2017 unangefochten an der Spitze. Dabei wiesen sie eine vergleichsweise moderate Volatilität (5,4 Prozent) auf.

Asien-Mischfonds verlieren Top-Position

Asien-Mischfonds verzeichneten mit einem Minus von knapp 1,4 Prozent zwar die höchsten Verluste im Mai. Auf Jahressicht jedoch landen sie mit einer Wertsteigerung von 9,5 Prozent (bei einer Volatilität von knapp 5,2 Prozent) aktuell nur noch auf Platz fünf der Rendite-Rangliste. Im Vormonat lagen sie hier noch auf dem zweiten Platz.

Vize-Sieger auf Jahressicht sind stattdessen jetzt die offensiven europäischen Mischfonds, die um knapp 12,2 Prozent (bei einer Volatilität von rund 7,7 Prozent) zulegten. Auf den Plätzen drei und vier folgen offensive globale Mischfonds mit einer Rendite von knapp 10,9 Prozent (bei einer Volatilität von knapp 6 Prozent) und flexible europäische Mischfonds mit einer Rendite von rund 9,6 Prozent (bei einer Volatilität von rund 6,5 Prozent).