Morningstar-Analyse Jeder 4. Aktienfonds ist passiv gemanagt

Immer mehr Anleger legen ihr Geld nicht mehr in aktiv gemanagten Fonds, sondern in ETFs an. ETFs und nicht börsennotierte Indexfonds zusammengenommen machen mittlerweile über 15 Prozent des gesamten europäischen Fondsmarkts aus – Geldmarktfonds ausgeklammert. Am deutlichsten zeichnet sich der Trend im Bereich Aktien ab: Hier haben Indexfonds bereits einen Marktanteil von rund 25 Prozent. Die Zahlen stammen aus dem Analysehaus Morningstar.

2016 haben Anleger 27,7 Milliarden Euro in passiv verwaltete Aktienfonds investiert. Damit haben die hier verwalteten Mittel über das Jahr gesehen um rund 4 Prozent zugelegt. Gleichzeitig und nahezu spiegelbildlich wurden knapp 4 Prozent des verwalteten Vermögens – rund 90 Milliarden Euro – netto aus aktiv gemanagten Aktienfonds abgezogen, hat Morningstar ermittelt.

Von den 1,1 Billionen Euro, die Anleger am europäischen Fondsmarkt in Passivprodukte investiert haben, ist übrigens nur die Hälfte in ETFs angelegt. Die andere Hälfte liegt in nicht börsengehandelten Indexfonds, die in anderen europäischen Ländern wesentlich gefragter sind als hierzulande.