Musterdepot-Kommentar Trump-Wahl gibt Rückenwind – und bläst von vorn

Unterschiedliche Jahresbilanz: Stefan Diehl von Frankfurt Trust und Starcapital-Manager Peter E. Huber (rechts)

Unterschiedliche Jahresbilanz: Stefan Diehl von Frankfurt Trust und Starcapital-Manager Peter E. Huber (rechts)

Den aktuellen Stand aller vier Musterdepots sehen Sie hier.

Die gute Nachricht zuerst: Mit der Ende Oktober getroffenen Entscheidung, in alle vier Musterdepots einen Short-ETF auf europäische Renten aufzunehmen, lag die Redaktion goldrichtig. Der DB X-Trackers II Short I-Boxx Eurozone legte seither um fast 3 Prozent zu.

Für viele Marktteilnehmer kommen die jüngsten Kursverluste bei Anleihen überraschend, sind sie doch weiter fest von einer noch lange anhaltenden Nullzinsphase in Europa überzeugt. Letztlich ist der Renditeanstieg einer der zahlreichen Effekte, die die überraschende Wahl von Donald Trump zum 45. US-Präsidenten nach sich gezogen hat: Die von Trump angekündigten Konjunktur-Programme und Infrastruktur-Maßnahmen werden viel Geld kosten, was wiederum Inflationserwartungen schürt. Zumindest kurzfristig spüren das auch europäische Anleihe-Besitzer.

Oder steckt doch mehr dahinter, steht womöglich tatsächlich die in den vergangenen Jahren so oft beschworene Zinswende bevor? „Wir glauben, dass wir die tiefsten Zinsen gesehen haben“, hebt Starcapital-Manager Peter E. Huber in seinem Kapitalmarktausblick 2017 hervor. Eine Entwicklung, die er im Rentenfonds Starcap Argos bereits Anfang Oktober mit ersten Leerverkäufen auf europäische Anleihen vorwegnahm. Darüber hinaus hat er die Laufzeiten-Struktur verkürzt und hält rund 17 Prozent Kasse. „Erst wenn die Ebbe kommt, sieht man, wer ohne Badehose schwimmt“, zitiert Huber US-Star-Investor Warren Buffett und deutet damit an, dass traditionell verwalteten Rentenfonds turbulente Zeiten bevorstehen könnten.

Dass Huber derartige Momente der Wahrheit nicht fürchten muss, hat er in seiner langen Karriere oft unter Beweis gestellt. Deshalb war der Starcap Argos erste Wahl, als DER FONDS Ende Dezember 2015 den bereits seit 2009 bestehenden Depot-Varianten „Trend“ und „Turnaround“ zwei weitere Musterdepots hinzufügte. Bislang hat sich die Aufnahme dieses Fonds in das offensive Depot bezahlt gemacht, der Wertzuwachs seit Jahresbeginn beträgt mehr als 9 Prozent (siehe Tabelle unten).

     
Fonds ISIN
(ausschütt.)*
ISIN
(thesaur.)*
Datum erste
Aufnahme
Stücke akt. Wert
in Euro
Depot-
Anteil
Gewinn/
Verlust
Acatis Gané Value Event UI DE000A0X7541 12/31/2015 31.872 6,954.11 13.9% -0.7%
Allianz Discovery Europe Strategy LU1158111267 12/31/2015 62.859 6,316.72 12.7% -9.8%
BHF Value Leaders FT LU0319577374 12/31/2015 89.639 5,761.11 11.5% -4.0%
BL Emerging Markets LU0309192036 12/31/2015 33.440 5,363.49 10.6% 7.3%
Danske Europe Long-Short Dynamic LU0861185303 12/31/2015 505.251 5,666.39 11.4% -5.6%
DB X-Trackers II Short I-Boxx Eurozone LU0321463258 10/26/2016 25.846 2,055.19 4.1% 2.8%
Invesco Global Structured Equity LU0267984937 12/31/2015 117.027 4,888.68 9.8% -2.2%
Starcap Argos LU0137341789 12/31/2015 37.453 5,458.75 10.9% 9.1%
Value Intelligence Fonds AMI DE000A12BRE4 12/31/2015 71.409 7,487.93 15.0% 7.0%
Gesamt-Depot 49,952.37 100.0%
Depot-Start am 01.12.2009 mit 35.363 Euro Gewinn/Verlust seit
01/01/2016
-0.1%
Vergleichs-Ergebnisse von fünf repräsentativen Mischfonds, die ein vergleichbares Anlageziel verfolgen
BHF Flexible Allocation FT LU0319572730 -5.3%
Blackrock Global Allocation LU0072462426 4.6%
DJE Concept LU0858224032 -3.2%
FvS Multiple Opportunities LU0323578657 2.3%
M&G Dynamic Allocation GB00B56H1S45 6.2%
22. November 2016
Quelle: 22. November 2016