Musterdepot-Kommentar vom 13. Mai 2016 Trend-Depot: Raus aus dem Dollar, rein in Gold

Heavy Metal: Goldbarren aus Istanbul. Foto: Getty Images

Heavy Metal: Goldbarren aus Istanbul. Foto: Getty Images

// //

Den aktuellen Stand aller vier Musterdepots sehen Sie hier.

Strohfeuer oder neuer Aufwärtstrend? Beim Gold scheiden sich in diesem Frühjahr wieder einmal die Geister – wie eigentlich fast immer in den vergangenen 15 Jahren. In einem Punkt besteht allerdings weitgehend Einigkeit: Das Risiko, Gold zu halten, ist trotz des jüngsten Preissprungs von 1.050 auf zeitweise knapp 1.300 Dollar je Unze vergleichsweise gering. Denn zum einen notiert das gelbe Metall noch immer mehr als 35 Prozent unter den Preisen von 2011, zum anderen gibt es für vorsichtige Anleger auf der Zins-Seite kaum Alternativen. Zudem entdecken auch Großanleger, die in den vergangenen Jahren stets auf der Verkäuferseite standen, Gold wieder für sich.

Für die Redaktion Argumente genug, die Anfang 2013 im Trenddepot verkaufte Goldposition allmählich wieder aufzubauen. Dies erfolgt durch einen teilweisen Tausch des auf einen steigenden Dollar setzenden Deutsche Floating Rate Notes USD – dessen Potential scheint angesichts der jüngsten Entwicklungen am amerikanischen Geldmarkt weitgehend ausgereizt. Die Neuanlage von 4.000 Euro erfolgt deshalb auch in die gegen Euro abgesicherte Anteilsklasse des Hansagold, die der Dollar-Tranche auf Sicht von fünf Jahren noch um mehr als 20 Prozentpunkte hinterherhinkt.

Trend-Depot: Nach mehr als drei Jahren Pause wieder eine Prise Gold

     
Fonds Datum erste
Aufnahme
Stücke akt. Wert
in Euro
Depot-
Anteil
Gewinn/
Verlust
Hansagold EUR 05/10/2016 74,957 4.000,00 8,3% 0,0%
Lupus Alpha Dividend Champions 12/31/2015 39,253 6.895,22 14,2% -1,5%
Magna New Frontiers 07/21/2015 321,776 4.089,78 8,4% -4,4%
Main First Germany 12/31/2015 30,170 4.930,75 10,2% -1,4%
OP Food 12/31/2015 19,264 6.055,87 12,5% 0,9%
Pictet Em. Local Currency Debt HP EUR 05/10/2016 39,833 4.000,00 8,3% 0,0%
Robeco Global Consumer Trends 12/31/2015 38,163 5.570,29 11,5% -7,2%
Sauren Absolute Return 12/31/2015 848,176 12.959,43 26,7% -3,8%
Gesamt-Depot 48.501,34 100,0%
Depot-Start am 01.12.2009 mit 35.363 Euro Gewinn/Verlust seit
01.01.2016 01.12.2009
-3,0% 37,2%
Vergleichs-Ergebnisse von fünf repräsentativen Mischfonds, die ein vergleichbares Anlageziel verfolgen
C-Quadrat Arts Total Return Global AMI -4,8% 20,0%
Multi-Invest OP -16,0% -14,5%
Smart-Invest Helios AR -6,5% 5,6%
Stars Flexibel -4,7% -
Veri ETF-Dachfonds -3,5% 13,0%
Quelle: DER FONDS/Bloomberg/Infos GmbH Investment Fonds Selection
Auswertungstag: 10. Mai 2016
Quelle: 10. Mai 2016


Ebenfalls auf Erholungskurs – wenn auch noch in einem recht frühen Stadium – befinden sich die Märkte für lokale Schwellenländeranleihen. Auch hier spielen die jüngst nach unten korrigierten Erwartungen in Bezug auf weitere US-Zinserhöhungen und der schwache US-Dollar eine Rolle. Ein Fonds, der davon im weiteren Jahresverlauf profitieren sollte, ist der DER-FONDS-Klassiker Pictet Emerging Local Currency Debt von Simon Lue-Fong. In dessen gegen Euro abgesicherte Anteilsklasse fließen gleichfalls 4.000 Euro, und zwar aus dem in Kürze zur Auflösung anstehenden Nordea Senior Generations Equity.