Musterdepot-Kommentar Offensives Depot: Die personifizierte Volatilität des Donald Trump

Performance-Schere seit 2014 weit geöffnet: Markus Wedel, Geschäftsführender Gesellschafter bei SPSW Capital (links) und Gané-Vorstand Uwe Rathausky

Performance-Schere seit 2014 weit geöffnet: Markus Wedel, Geschäftsführender Gesellschafter bei SPSW Capital (links) und Gané-Vorstand Uwe Rathausky

Den aktuellen Stand aller vier Musterdepots sehen Sie hier

„Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein.“ An diese Devise des griechischen Staatsmannes Perikles hält sich Markus Wedel im Fondsmanagement – und fährt bislang ausgesprochen gut damit. Der von ihm betreute flexible Mischfonds WHC Global Discovery – gerade erst im Crashtest dieser Kategorie vor 260 Wettbewerbern zum zweiten Mal in Folge zum Gesamtsieger gekürt – liegt seit der Auflegung im Oktober 2010 mit knapp 108 Prozent im Plus (Stichtag: 14. Februar 2017). Besser geht es kaum.

Weil Wedel, der wie auch seine Gesellschafter-Kollegen der in Buxtehude ansässigen Investmentboutique SPSW Capital einen großen Teil seines privaten Vermögens in dem Fonds investiert hat, einen Massenansturm verhindern und sich seine uneingeschränkte Flexibilität erhalten möchte, gilt für den WHC Global Discovery bereits seit Januar 2016 ein Soft Close: Neue Anleger stehen seither vor verschlossenen Türen, lediglich vor diesem Datum abgeschlossene Sparpläne werden weiter bedient.

Auf das Knowhow des ehemaligen Wall-Street-Händlers verzichten muss dennoch niemand. Mit dem SPSW Global Multi Asset Selection gibt es ein Anfang Oktober 2013 aufgelegtes Pendant, das seit Sommer 2016 einem dem WHC Global Discovery vergleichbaren Anlagekonzept folgt. Dieser Fonds ist seit Anfang Januar auch im offensiven Musterdepot vertreten (siehe Tabelle).

 

     
Fonds ISIN
(ausschütt.)*
ISIN
(thesaur.)*
Datum erste
Aufnahme
Stücke akt. Wert
in Euro
Depot-
Anteil
Gewinn/
Verlust
Acatis Gané Value Event UI DE000A1T73W9 DE000A0X7541 31.12.2015 27,645 6.539,91 12,3% 9,0%
AL Trust Euro Cash DE0008471780 - 09.05.2017 65,09 3.000,00 5,7% 0,0%
Allianz Discovery Europe Strategy LU0384022694 LU1158111267 31.12.2015 62,859 6.504,04 12,3% -7,1%
BL Emerging Markets LU0309191905 LU0309192036 31.12.2015 33,44 5.763,10 10,9%
Danske Europe Long-Short Dynamic - LU0861185303 31.12.2015 505,251 5.636,58 10,6% -6,1%
DB X-Trackers II Short I-Boxx Eurozone - LU0321463258 26.10.2016 25,846 2.051,96 3,9% 2,6%
Starcap Argos
Gesamt-Depot 53.096,92 100,0%
Depot-Start am 31.12.2015 mit 50.000 Euro** Gewinn/Verlust seit
01.01.2017 01.01.2016
4,5% 6,2%
Stand: 9. Mai 2017
Quelle: Stand: 9. Mai 2017

„Im SPSW Global Multi Asset Selection hat das Risikomanagement eine noch höhere Bedeutung und wir achten insgesamt stärker auf eine gute Handelbarkeit der enthaltenen Titel. Daher haben wir eine etwas niedrigere Renditeerwartung“, erläutert Wedel die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Fonds. Während der WHC Global Discovery im langfristigen Durchschnitt mindestens 8 Prozent pro Jahr abwerfen soll, sind es im SPSW Global Multi Asset Selection 6 Prozent – bei einer um ebenfalls 2 Prozentpunkte niedrigeren Volatilität von 5 bis 7 Prozent pro Jahr.