My-Folio-Familie Standard Life mit 5 neuen Multi-Manager-Fonds

//

Die fünf neuen „My Folio Multi Manager Fonds“ investieren breit gestreut in eine Palette von Investmentfonds führender Vermögensverwalter aus aller Welt. Dabei decken sie unterschiedliche Anlageklassen ab – von Geldmarkttiteln, Staats- und Unternehmensanleihen aus Industrienationen über Aktien aus spezifischen Regionen bis zu Hochzins- und Schwellenländeranleihen, Anlagen in Immobilien und Absolute-Return-Produkten.

Die neuen MyFolios sind die dritte Generation im Angebot von Standard Life: Im Mai 2012 hatte der britische Lebensversicherer erstmals drei, von der hauseigenen Fondsgesellschaft Standard Life Investments (SLI) aktiv gemanagte Portfolien in den Risikoklassen „Defensiv“, „Balance“ und „Chance“ vorgestellt, die später noch um zwei Risikostufen erweitert wurden. Im Herbst 2015 wurde die zweite Familie mit fünf weiteren Multi-Asset-Fonds hinzugefügt, die überwiegend in Indextrackerfonds investieren (MyFolio Passiv focussed).

Die neuen „MyFolio Multi Manager Fonds“ werden nach demselben Prinzip verwaltet wie die bereits eingeführten Familien: Sie setzen auf einen hohen Grad an Diversifikation in unterschiedliche Anlageklassen, eine verbindliche strategische Asset-Allokation sowie aktives Risikomanagement.

Die Multi-Manager-Fonds werden ebenfalls in fünf verschiedenen Risiko-/Renditeprofilen mit unterschiedlich hoher Volatilität und Performanceerwartung angeboten. Der Aufbau jedes Fonds erfolgt in vier Stufen: Von einer strategischen und einer taktischen Asset Allokation über die Auswahl der Zielfonds und Konstruktion des Fonds bis zur regelmäßigen Prüfung und gegebenenfalls Neugewichtung des Portfolios.

Die fünf Multi-Asset-Fonds setzen sich jeweils aus rund 40 Zielfonds zusammen, die das Fondsselektions-Team von SLI aus über 9.000 weltweit verfügbaren Investmentfonds auswählt. Dabei wählen die SLI-Experten ihre Zielfonds aus unterschiedlichsten Anlageregionen und bis zu 16 verschiedenen Anlageklassen aus.