Nachhaltige Investments Blackrock startet ESG-Fonds für Schwellenländeranleihen

Sergio Trigo Paz leitet den Bereich Schwellenländeranleihen bei Blackrock.

Sergio Trigo Paz leitet den Bereich Schwellenländeranleihen bei Blackrock.

Blackrock hat eine Reihe von Schwellenländer-Anleihenfonds aufgelegt, die Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte guter Unternehmensführung (auf Englisch: Environmental, Social und Governance, kurz ESG) berücksichtigen. Die Ucits-Fonds werden aktiv gemanagt und an ESG-Indizes gemessen, die J.P. Morgan in Zusammenarbeit mit Blackrock im April 2018 aufgelegt hat – die sogenannten JESG EMD Indizes.

Anleger erhalten über die Fonds Zugang zu Schuldverschreibungen, die von Regierungen, lokalen öffentlichen Behörden und Unternehmen aus Schwellenländern begeben wurden.

Die neue Produktreihe umfasst folgende Fonds:

  • BGF ESG Emerging Markets Bond Fund
  • BGF ESG Emerging Markets Local Currency Bond Fund
  • BGF ESG Emerging Markets Corporate Bond Fund
  • BGF ESG Emerging Markets Blended Bond Fund

 

Für gute Renditen kommen spezielle Methoden zum Einsatz: „Wir erarbeiten Instrumente, anhand derer unsere Portfoliomanager neben traditionellen Finanzkennzahlen auch relevante Informationen zu Nachhaltigkeitsaspekten analysieren können, um daraus Anlageentscheidungen abzuleiten“, sagt Brian Deese, Leiter des Bereiches Nachhaltiges Investieren bei Blackrock.

„Wir sind überzeugt, dass es tatsächlich Chancen gibt, Renditen durch aufschlussreiche ESG-Analysen, Big Data, Textanalysen und direktes Engagement mit den Emittenten zu verbessern“, sagt Sergio Trigo Paz, Leiter des Bereiches Schwellenländeranleihen bei Blackrock.

„In der Welt der Schwellenländeranleihen gibt es eine große Kluft zwischen ESG-Vorreitern und -Nachzüglern. Starke ESG-Kennziffern können mitunter deutlich eher als klassische Makro-Kreditdaten eine Vorausschau liefern, etwa in Bezug auf Verschlechterungen der Kreditwürdigkeit“, sagt Giulia Pellegrini, Leiterin der Nachhaltigkeitsstrategien im Bereich Schwellenländeranleihen und Portfoliomanagerin im Team für Schwellenländeranleihen bei Blackrock. „Diese Fonds nutzen unser hauseigenes ESG-Bewertungsmodell und andere Analyseinstrumente. Damit positionieren sie sich für Anlagethemen mit ESG-Fokus, die zusätzliche Alpha-Möglichkeiten im Bereich Schwellenländeranleihen nutzen.“

Das Team für Schwellenländeranleihen bei Blackrock verantwortet nach Unternehmensangaben weltweit Anlagen in Höhe von 27 Milliarden Dollar.