Natixis Neuer Fonds setzt auf alternative Strategie für Managed Futures

 Jörg Knaf, Executive Managing Director DACH-Countries bei Natixis Global Asset Management

Jörg Knaf, Executive Managing Director DACH-Countries bei Natixis Global Asset Management

Der neue ASG Managed Futures (ISIN: LU1429557256) wurde von der Alphasimplex Group aufgelegt. Diese Tochter des Natixis-Konzerns konzentriert sich auf die Verwaltung alternativer Investments fokussiert. Das Unternehmen aus Cambridge im US-Bundesstaat Massachusetts entwickelt nach eigenen Angaben „liquide alternative Strategien und Portfoliolösungen für den Anlageraum zwischen Hedgefonds und traditionellen Anlageinstrumenten“.

„In einer immer enger vernetzten Welt steigen auch die Korrelationen an“, erklärt Alphasimplex-Chef Duncan Wilkinson. Darauf reagierte die Vermögensverwaltung mit dem von einem fünfköpfigen Manager-Team verwalteten Fonds für die spezialisierte Hedgefonds-Anlageklasse Managed Futures: „Unserer Meinung nach kann dieses Produkt innerhalb eines vorrangig auf Aktien ausgerichteten Portfolios ein hohes Maß an Risikostreuung zur Folge haben.“

Der Managed Futures-Fonds engagiert sich an einer Vielzahl unterschiedlicher Märkte einschließlich der Aktien-, Anleihen- und Devisenmärkte in Futures und Termingeschäften. Dabei zielt er darauf ab, von aktuellen Trends an diesen Märkten zu profitieren, indem er bei steigenden Kursen Long-Positionen aufbaut, während er bei tendenziell sinkenden Kursen Short-Allokationen eingeht. Darüber hinaus hält der Fonds auch indirekte Rohstoff-Investments.