Neil Goddin über E-Bikes „Eine bisher unterbewertete Anlagechance“

Neil Goddin, Co-Manager des Kames Global Sustainable Equity Fund: „Besonders interessant sind Aktien des deutschen Maschinenbauers Aumann.“ | © Kames Capital

Neil Goddin, Co-Manager des Kames Global Sustainable Equity Fund: „Besonders interessant sind Aktien des deutschen Maschinenbauers Aumann.“ Foto: Kames Capital

Wir von Kames Capital sind stets auf der Suche nach nachhaltigen Investitionsmöglichkeiten. Seit einigen Jahren findet Fahrradfahren dank neuer Entwicklungen wie E-Bikes immer mehr Anhänger – vor allem während sportlicher Großereignisse wie der Tour de France.

Infrage kommt beispielsweise eine Anlage in das chinesische Unternehmen KMC Chain Industrial (KMC). Dabei handelt es sich um einen der weltweit größten Hersteller von Ketten für BMX-, Elektro-, Mountain- und Rennräder. KMC profitiert vor allem aufgrund seiner Zuverlässigkeit und Qualität von steigenden Preisen. Einer der wichtigsten Treiber für das KMC-Geschäft sind E-Bikes und Bike-Sharing-Systeme, die sich weltweit in den großen Städten ausbreiten.

Renditechancen mit Lithium

Albemarle ist ein globaler Lithium-Produzent aus den USA, der Komponenten für Elektroauto- und Fahrradbatterien herstellt. Vor allem E-Bikes sind eine bisher unterbewertete Anlagemöglichkeit, die aufgrund steigender Nachfrage immer beliebter wird.

Ebenfalls interessant sind Aktienkäufe beim deutschen Maschinenbauer Aumann: Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden Herstellern von Drahtlackier- und Spulenwickeltechnologien – beides Schlüsselkomponenten für Elektromotoren. Auch diese Technologie wird in großem Umfang beim Bau von E-Bikes eingesetzt.