Neue Anlageregeln Mischfonds Kapital Plus macht sich fit für steigende Zinsen

Stefan Kloss managt den Kapital Plus von Allianz Global Investors. | © AGI

Stefan Kloss managt den Kapital Plus von Allianz Global Investors. Foto: AGI

Der Mischfonds Kapital Plus aus dem Haus Allianz Global Investors soll flexibler werden. Dazu erhält die Rentenseite des Fonds neue Spielregeln: Fondsmanager Stefan Kloss kann bei Bedarf die Duration um drei Jahre weiter absenken als bisher. Er darf zukünftig eine Duration zwischen 0 und 9 Jahren ansteuern. In den negativen Bereich darf es allerdings nicht gehen.

Mit der Entscheidung will AGI den Fonds auf ein sich drehendes Zinsumfeld vorbereiten: „Die erweiterte Durationsbreite ermöglicht uns, auch auf länger steigende Zinsen entsprechend zu reagieren“, erläutert Kloss.

Die Kennzahl Duration beschreibt die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer einer Anleihe. Anleihen mit einer kurzen Duration reagieren weniger empfindlich darauf, wenn Zinsen steigen. Umgekehrt profitieren solche mit einer längeren Duration vor allem in einem Umfeld mit sinkenden Zinsen. Die Papiere gewinnen dann an Wert.

Der bereits 1994 aufgelegte Kapital Plus investiert zu rund 70 Prozent in europäische Anleihen und mischt etwa 30 Prozent europäische Aktien bei.