Neue Chancen am Aktienmarkt Europa: Warum tiefgreifende Analyse so wichtig wird

Erdölplattform in der Nordsee: Höhere Ölpreise eröffnen der Energiebranche gute Perspektiven | © Getty Images

Erdölplattform in der Nordsee: Höhere Ölpreise eröffnen der Energiebranche gute Perspektiven Foto: Getty Images

Energie ins Depot

Im Jahr 2017 werden Europa-Anleger mit diversen politischen Risiken zurechtkommen müssen. Wirtschaftlich geht es auf dem Kontinent aber seit der zweiten Jahreshälfte 2016 wieder bergauf. So haben die Wirtschaftsdaten im Euroraum und in Großbritannien zuletzt positiv überrascht. Aktuell korrigieren europäische Unternehmen ihre Gewinnprognosen stark nach oben. Trotz drohender politischer Risiken gibt es deshalb momentan viele europäische Aktien mit Aufwärtspotenzial – die ein Fondsmanager aber erst einmal finden muss.

Im Fokus: Umsatzstarke Unternehmen mit soliden Bilanzen

Bei der Auswahl von Titeln für das Portfolio des Fidelity European Growth Fund* geht Matthew Siddle nach einem ganz bestimmten Ansatz vor und nutzt eine sogenannte Bewertungsmatrix. Im ersten Schritt steht eine Auswahl umsatzstarker Unternehmen mit soliden Bilanzen. Dabei liegt der Fokus auf Firmen mit langfristiger Qualität und Wachstumspotenzial. Aus etwa 1.000 Titeln kommen circa 500 in die Auswahl, die dann anhand der Bewertungsmatrix analysiert werden. Diese hat zwei Dimensionen: Qualität und Bewertung. Umsatzstarke Unternehmen mit soliden Bilanzen und attraktiver Bewertung stehen dabei im Fokus. Von der Bewertungsmatrix gelangen noch einmal 100 Titel auf eine sogenannte Shortlist, sind also in der engeren Auswahl für das Portfolio. Letztlich entscheidet sich der Fondsmanager für den Kauf von 60 bis 90 Titeln, die zum einen mit einer soliden langfristigen Wertentwicklung und zum anderen mit geringen Verlustrisiken in schwierigen Zeiten überzeugen.

Perspektiven der Pharma- und Energiebranche

Aktuell bieten vor allem die Pharma- und Energiebranche gute Perspektiven. Ein Favorit ist derzeit das Mineralöl- und Erdgasunternehmen Royal Dutch Shell**. Dem britisch-niederländischen Konzern käme nicht nur ein Ölpreisanstieg zugute. Auch unternehmensspezifische Faktoren sprechen für das Unternehmen. So hat Shell sein Potenzial für Kostensenkungen und die Straffung seines Beteiligungsportfolios nach der Übernahme von GB Group Anfang 2016 noch lange nicht ausgeschöpft. Dieses Potenzial wird vom Markt gegenwärtig noch nicht honoriert.

Die Bewertungsmatrix von Matthew Siddle

Chancen

•    Der Fidelity European Growth Fund setzt auf die aussichtsreichsten europäischen Unternehmen, die vom Wachstum in und außerhalb Europas profitieren.

•    Der Fonds unterliegt keinen Anlagebeschränkungen in Bezug auf Größe, Branche oder Land und investiert gezielt in Einzeltitel, die langfristig eine erstklassige Wertentwicklung bieten können.

Risiken

•    Der Fidelity European Growth Fund ist ein Aktienfonds. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert.

•    Der Fonds ist in Euro aufgelegt, hält aber einen Teil seiner Investments in Fremdwährungen. Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Fonds durch Wechselkursänderungen Wertverluste erleiden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

* Vollständiger Fondsname: Fidelity Funds - European Growth Fund A-EUR, ISIN: LU0048578792
** Die Nennung von Einzeltiteln dient ausschließlich der Illustration und ist nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen. Bitte beachten Sie, dass diese Ansichten nicht länger aktuell sein können und Fidelity daraufhin bereits reagiert haben kann. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine zuverlässigen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen.

Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern geben lediglich eine zusammenfassende Kurzdarstellung wesentlicher Merkmale des Fonds wieder. Die ausgegebenen Anteile dieses Fonds dürfen nur in solchen Rechtsordnungen zum Kauf angeboten oder verkauft werden, in denen ein solches Angebot oder ein solcher Verkauf zulässig ist. So dürfen die Anteile dieses Fonds nicht in den USA oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an diese verkauft werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nicht in den USA verbreitet werden. Die Verbreitung und Veröffentlichung dieses Dokuments sowie das Angebot oder ein Verkauf der Anteile können auch in anderen Rechtsordnungen Beschränkungen unterworfen sein.
Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des Verkaufsprospektes, des letzten Geschäftsberichtes und – sofern nachfolgend veröffentlicht – des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes und können kostenlos bei der jeweiligen Fondsgesellschaft oder bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder über www.fidelity.de angefordert werden. Der Verkaufsprospekt enthält ausführliche Risikohinweise. Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert der Fondsanteile kann schwanken und ggf. den Wert des eingesetzten Kapitals unterschreiten. Die Höhe von Ausschüttungen kann steigen als auch fallen. Bitte beachten Sie auch die Risiken einer Geldanlage in Investmentfonds. Wir empfehlen Ihnen, beim Vergleich von Fonds auf eine 5-Jahres-Wertentwicklung zu achten. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. Fidelity Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das "F-Symbol" sind Markenzeichen von FIL Limited. FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt am Main. Stand soweit nicht anders ausgewiesen 31.01.2017)
MK9049