Neue DWS-Webseite: Eine Mischung aus Apple, Amazon und dem FC Barcelona

: Neue DWS-Webseite: Eine Mischung aus Apple, Amazon und dem FC Barcelona

// //

Sie werden uns zustimmen: In Sachen Optik, Informationstiefe und Nutzerführung war der Onlineauftritt der DWS schon vor dem gestrigen Relaunch ziemlich weit vorne. Jetzt muss man wohl neidlos anerkennen: Die DWS hat die beste deutschsprachige Webseite aller Fondsgesellschaften.

Wenn der neue Online-Auftritt eine Mischung aus Apple, Amazon und dem FC Barcelona sein sollte, dann ist das Online-Team der Fondsgesellschaft seinem Ziel in den vergangenen Monaten sehr nahe gekommen. Ähnlich wie beim Kauf eines Apple-Produkts, kann man vorm Betreten der neuen DWS-Webseite auf eine Bedienungsanleitung getrost verzichten. Die neue Site ist wesentlich übersichtlicher als die alte. Man fühlt sich auf Anhieb wohl, findet sich schneller zurecht und behält stets den Überblick. Das ist bei neuen Webseiten nicht immer so: Oft wünscht man sich nach dem ersten Beschnuppern die alte Umgebung zurück – die Seite, an die man sich über Monate oder Jahre gewohnt hatte. Dieser Nostalgie-Effekt bleibt bei DWS.de aus.

Auch beim Meister der Nutzer(ver)führung hat sich Moon einiges abgeschaut und auf clevere Art und Weise auf die Investmentwelt übertragen. So wie der Bücher-und-mehr-Onlineshop scheinbar unsere Gedanken lesen kann und uns bei jeder Gelegenheit auf noch mehr tolle CDs, Digicams und Bücher aufmerksam macht, die erstaunlich oft tatsächlich unser Interesse wecken, wird man auch auf der DWS-Seite geschickt über Themen zu passenden Produkten und anschließend weiter zu Fonds mit ähnlichen Merkmalen und abermals zu relevanten Artikeln geleitet.

Durch dieses Sich-treiben-lassen entdeckt man immer wieder interessante, womöglich bis dato unbekannte Investments, die einem sonst vielleicht durch die Lappen gegangen wären. Hinter dieser inhaltlichen Verzahnung steckt ein ausgeklügeltes Tagging-System (Verschlagwortung der verschiedenen Inhalte). Dazu werden im Hintergrund zahlreiche Fondsdaten miteinander verglichen. In der Praxis soll dies dann wie folgt : Schaue ich mir zum Beispiel einen Aktienfonds an, der in den vergangenen Monaten durch eine relativ stabile Wertentwicklung auffiel, dann werden ich am rechten Seitenrand auf  Fonds aufmerksam gemacht, die den jüngsten Kurskapriolen ebenfalls recht tapfer getrotzt haben – oder auf Fonds, die vielleicht einen ähnlich hohen Anteil an Pharma-Aktien aufweisen.



Schließlich scheint sich die DWS-Online-Mannschaft in der Konzeptphase noch einige Spiele des FC Barcelona angeschaut zu haben: So wie sich Messi, Xavi & Co. mit meist nur einer Ballberührung durch die gegnerischen Reihen kombinieren (neudeutsch: One-Touch-Fußball), so soll auch der DWS-User mit möglichst wenigen Klicks – am besten mit nur einem – zu den gesuchten Informationen vorstoßen. Am auffälligsten kam diese taktische Raffinesse beim Seitenmenü zum Einsatz: Bewegt man den Mauszeiger über die Reiter "Themen", "Produkte" und "Tools" öffnen sich sogenannte Layer, die eine Vielzahl von weiteren Untermenüpunkten präsentieren.

Weitere Highlights


Die neue DWS-Themenwelt


Die neue DWS-Themenwelt ersetzt den alten Bereich "DWS active". Hier sollen sich Berater wie Endanleger den passenden Anlagelösungen über Texte, Grafiken und Videos nähern: Ohne sich, wie bei einer klassischen Fondssuche üblich, sofort auf eine Anlageklasse wie Aktien oder Anleihen festlegen zu müssen, erfolgt der Einstieg über redaktionelle Texte und Videos zu Investmenttrends und zum Marktgeschehen. Zum Start umfasst die Infowelt über 100 neue Artikel zu folgenden "Themen im Fokus": Deutschland, Dividende, Renten und Zinsen, Emerging Markets, Sachwerte und internationale Aktien. Im Mediencenter stehen zurzeit 31 Videos bereit – für regelmäßigen Nachschub soll gesorgt werden.

"Mein DWS" statt Berater-Forum


Das Berater-Forum hat ausgedient und wurde durch den geschlossenen Bereich "Mein DWS" ersetzt. "Mein DWS ist Ihre persönliche Schaltzentrale für DWS.de", lautet der Begrüßungstext. Das ist nicht zu viel versprochen: Nach erfolgreicher Anmeldung können sich User ihre persönliche Startseite zusammenstellen, das heißt festlegen welche Inhalte bei künftigen Besuchen an welcher Stelle angezeigt werden sollen. Das können Fonds und Artikel sein, die man sich zuvor per Mausklick "gemerkt" hat. Außerdem lassen sich zum Beispiel im Fonds-Finder gesetzte Filter speichern. Ebenfalls neu und ein echtes Bon-Bon: Angemeldeten Beratern werden zusätzliche Informationen wie Steuerdokumente, kommende Veranstaltungen oder Verkaufshilfen angeboten.