Neue Kündigungswelle Credit Suisse will 5.500 Mitarbeiter entlassen

Plant 2017 eine weitere Kündigungswelle: Credit Suisse | © Getty Images

Plant 2017 eine weitere Kündigungswelle: Credit Suisse Foto: Getty Images

Kahlschlag bei der Credit Suisse: Statt der geplanten 6.000 mussten im vergangenen Jahr 7.250 Mitarbeiter die Bank verlassen. Und es ist noch nicht vorbei: Auch in diesem Jahr will die Bank 5.500 Angestellte entlassen. Laut Finanzchef David Mathers handelt es sich dabei mehrheitlich um Berater und Mitarbeiter mit befristeten Verträgen.

Mit den Massenentlassungen konnte die Bank im vergangenen Jahr ihre Kosten um knapp 1,9 Milliarden Schweizer Franken auf 19,4 Milliarden Franken senken. Trotzdem fuhr die Bank 2016 einen Nettoverlust von 2,43 Milliarden Franken ein. Im laufenden Jahr sollen die Kosten auf 18,5 Milliarden Franken sinken.