Nicht am Aktienmarkt So wollen junge Deutsche eine Million Euro verdienen

Deutsche Börse: Laut Unter-30-Jährigen ein ungeeigneter Ort, um Millionär zu werden | © Getty Images

Deutsche Börse: Laut Unter-30-Jährigen ein ungeeigneter Ort, um Millionär zu werden Foto: Getty Images

Mehr als 70 Prozent der Deutschen halten es für „sehr“ oder „eher“ erstrebenswert reich zu sein. Reichtum beginnt für den Großteil (rund 45 Prozent) ab einem Vermögen inklusive Immobilienbesitz von einer Million Euro – für jeden Zehnten erst ab drei Millionen Euro.

Dies zeigt eine Meinungsumfrage, die das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag der RWB Group, einem Spezialisten für Private Equity, durchgeführt hat.

Frauen sind bescheidener

Bei 42,1 Prozent der Frauen beginnt Reichtum schon teils weit unter einem Vermögen inklusive Immobilienbesitz von einer Million Euro. Etwa jede Vierte gibt beispielsweise an, dass sie Menschen mit einem Vermögen ab 250.000 Euro als reich bezeichnet. Männer sind hier ehrgeiziger. Für zwei Drittel beginnt Reichtum ab einer oder sogar erst ab drei Millionen Euro.