Nordischer Buyout-Fonds Aktienmärkte nehmen „Kurs auf einen veritablen Schock“

Ärzte und Schwestern bei einer Herz-OP: EQT zählt Gesundheitsdienstleister zu den stabilsten Branchen | © Getty Images

Ärzte und Schwestern bei einer Herz-OP: EQT zählt Gesundheitsdienstleister zu den stabilsten Branchen Foto: Getty Images

Da die Zentralbanken ihre Bilanzen schrumpfen müssen und politische Risiken im Anmarsch sind, sehe es so aus, als ob die Märkte Kurs auf einen veritablen Schock nähmen, sagt Thomas von Koch, der EQT Partners AB aus Stockholm leitet. Und da sich unterschiedliche Anlageklassen im Gleichschritt bewegen, bedeute dies, dass sich Investoren praktisch nirgendwo in Sicherheit bringen können.

EQT tue was möglich ist, um sein Unternehmens-Portfolio darauf vorzubereiten, "weil der Sturm kommen wird", sagt der Managing Partner von Koch im Interview mit Bloomberg am Sitz von EQT. "Es gibt eine Tornado-Warnung und wir befinden uns in der Prärie im Mittleren Westen der USA. Wir müssen darauf vorbereitet sein, dass es uns trifft."

Bewertungen von Anlagewerten enervierend hoch

Für von Koch sind die Bewertungen von Anlagewerten enervierend hoch. Zudem würden viele Käufe über Schuldenaufnahme bezahlt, und es seien zu viele potenzielle Störfaktoren zu erwarten.

Von Koch verweist auf die im historischen Vergleich umfangreichen Bilanzen von Federal Reserve, Europäischer Zentralbank und der Bank von Japan, die alle irgendwann mal abgebaut werden müssen, was Geld aus den weltgrößten Volkswirtschaften absaugen werde. Er sorgt sich auch, dass die Märkte drehen könnten, falls es US-Präsident Donald Trump nicht gelingt, wichtige Gesetzesvorhaben durch den Kongress zu bringen.