„Oddo BHF Polaris“ Oddo BHF AM benennt Multi-Asset-Fonds um

Nicolas Chaput: Der Vorstandsvorsitzende bei Oddo BHF AM setzt auf einen neuen Markennamen. | © Oddo BHF AM

Nicolas Chaput: Der Vorstandsvorsitzende bei Oddo BHF AM setzt auf einen neuen Markennamen. Foto: Oddo BHF AM

Laurent Denize, Oddo BHF AM

Der Asset Manager aus der bis ins Jahr 1849 zurückreichenden deutsch-französischen Finanzgruppe Oddo BHF bündelt seine Produkte, die in unterschiedliche Assetklassen investieren: Die Fonds werden künftig unter der Verantwortung des globalen Co-Investmentchefs Laurent Denize verwaltet.

Gemeinsam haben alle Fonds der neuen Marke „Oddo BHF Polaris“ ist ein Vermögensverwaltungsansatz. Dabei stehen die Solidität der Unternehmen und die langfristige Performance im Mittelpunkt. Die Titelauswahl erfolge auf Basis von fundamental-basierten Unternehmensanalysen.

„Orientierung bieten“

Der Markenname Polaris soll an den Nordstern erinnern. „Ziel aller Polaris-Fonds ist es, unseren Kunden in volatilen und teils erratischen Märkten Orientierung zu bieten“, erläutert Nicolas Chaput, Vorstandsvorsitzender und Co-Investmentchef bei Oddo BHF Asset Management.

Die neue Fondsfamilie umfasst aktuell vier Produkte mit einem Volumen von insgesamt knapp 1,5 Milliarden Euro. Dazu zählen die zwei Flaggschiff-Fonds Oddo BHF Polaris Moderate (ISIN: DE000A0D95Q0; Volumen: 463 Millionen Euro) und BHF Value Balanced FT (LU0319574272; 295 Millionen), der demnächst in Oddo BHF Polaris Balanced umbenannt wird.