Personalien Alte Leipziger/Hallesche Konzern baut Vorstand um

Wird der neue Vorstandsvorsitzende des Alte Leipziger/Hallesche Konzerns: Christoph Bohn. | © Alte Leipziger/Hallesche

Wird der neue Vorstandsvorsitzende des Alte Leipziger/Hallesche Konzerns: Christoph Bohn. Foto: Alte Leipziger/Hallesche

Der Vorstandsvorsitzende Walter Botermann wird den Alte Leipziger/Hallesche Konzern am 30. Juni 2018 altersbedingt verlassen. Die Aufsichtsräte haben nun seine Nachfolge und einige weitere Veränderungen im Vorstand beschlossen.

Christoph Bohn wird ab dem 1. Juli 2018 für weitere fünf Jahre zum Vorstandsmitglied bestellt und zum Vorstandvorsitzenden ernannt. Er übernimmt die Ressorts „Strategie, Steuerung, Risikomanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Recht, Compliance, Personal, Revision“.

Udo Wilcsek ist ab 1. Januar 2018 stellvertretendes Vorstandsmitglied. Derzeit leitet Wilcsek den konzernweiten Zentralbereich Betriebsorganisation. Zum 1. Juli wird Wilcsek für das Ressort Betriebsorganisation-IT verantwortlich sein, das bis dahin Christoph Bohn geleitet hat.

Martin Rohm bleibt unverändert im Vorstand – ebenfalls für weitere fünf Jahre und mit dem Fokus auf Kapitalanlagen und Finanzen.

Und wie schon vor einigen Monaten festgelegt, wird Jürgen Bierbaum zum Jahreswechsel zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt. Seit 2016 ist er stellvertretendes Vorstandsmitglied der Alten Leipziger Leben, Alten Leipziger Holding und Halleschen. In der Lebenssparte ist er zuständig für Produkte, Mathematik, Vertrag und Leistung.