Pictet AM Alle Megatrends sind fähig, die Finanzlandschaft neu zu gestalten

Parkplätze in einem Autofahrstuhl: Trotz der Liebe zum Vehikel wird sich in Zukunft die Zahl der Automobile durch Services wie Uber verringern | © Pexels

Parkplätze in einem Autofahrstuhl: Trotz der Liebe zum Vehikel wird sich in Zukunft die Zahl der Automobile durch Services wie Uber verringern Foto: Pexels

ARTIKEL-INHALT 

Jahrelang war die Liebe zum Auto nirgends so groß wie in Amerika. Der Mythos der grenzenlosen Freiheit auf der Straße prägte lange Zeit das Gesicht der USA und wurde in Filmklassikern wie „Thelma und Louise“ oder „Bonnie und Clyde“ romantisiert. Das Bild bekommt allerdings Risse. Seit Beginn des Jahrtausends fahren die Amerikaner weniger Auto. Die Nutzung des Autos war seit dem Zweiten Weltkrieg jedes Jahr gestiegen, ging dann aber in den letzten zehn Jahren um etwa 10 Prozent zurück.

Durchschnittlich fahren Amerikaner nun jedes Jahr 500 Meilen (ca. 805 km) weniger als noch im Jahr 2000, wobei weniger als 70 Prozent der 19-Jährigen einen Führerschein besitzen im Vergleich zu rund 90 Prozent vor 20 Jahren. Der Reiz des Autos dürfte noch weiter nachlassen, und Prognosen zufolge wird der Automobilabsatz in den USA in den nächsten 25 Jahren um rund 40 Prozent sinken. Irgendwann in der Zukunft sind möglicherweise weniger als 100 Millionen Fahrzeuge auf den Strassen der USA unterwegs – heute sind es noch 250 Millionen.

Die wichtigsten Trends, die unsere Welt verändern

Megatrends entwickeln sich unabhängig vom Konjunkturzyklus. Sie können sich zwar in unterschiedlicher Weise und unterschiedlich schnell materialisieren, besitzen aber alle die Fähigkeit, die Finanzlandschaft neu zu gestalten. Betrachtet man die Automobilbranche aus diesem Blickwinkel, lassen sich drei strukturelle Trends erkennen, die einen Teil unseres Modells ausmachen.

Der erste dieser Trends ist die Nachhaltigkeit respektive die zunehmende Bedeutung, die Einzelpersonen, Unternehmen und politisch Verantwortliche dem Schutz der Umwelt und natürlicher Ressourcen beimessen. Da Autos der Umwelt schaden, unterliegen sie gleichzeitig strengeren Bestimmungen und verlieren ihre Attraktivität unter der jüngeren Bevölkerungsschicht.

Kräfte, die Gesellschaft, Wirtschaft und unser Leben beeinflussen können

                                                                                      Quelle: Pictet Asset Management