PKV: Die besten Zusatztarife für Homöopathie & Co.

Akupunktur gehört zu den anerkannten Therapien der Naturheilkunde. Foto: Getty Images

Akupunktur gehört zu den anerkannten Therapien der Naturheilkunde. Foto: Getty Images

// //

Die Frau hatte sich genau an die Anweisungen ihres Neurologen gehalten, aber die pochenden Kopfschmerzen gingen einfach nicht weg. Paracetamol hatte ebenso wenig geholfen wie das hochspezielle Migränemittel. Schließlich folgte die 43-Jährige dem Rat ihrer Arbeitskollegen und versuchte ihr Glück beim Heilpraktiker. Er untersuchte die Frau und kam zu dem Schluss, dass in ihrem Körper Blockaden entstanden waren, die den freien Fluss der Energie behinderten. Er empfahl eine Akupunktur.

Die Therapie schlug an: Nach zwölf Behandlungen war die Frau für über ein halbes Jahr schmerzfrei. Auf den Kosten von mehreren Hundert Euro blieb sie allerdings sitzen. Denn Behandlungen durch Heilpraktiker werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Die gesetzliche Krankenversicherung bietet in bestimmten Bereichen nur begrenzte Leistungen. Wer mehr will, muss eine private Zusatzversicherung kaufen.

„Die Gothaer Kranken weist seit einigen Jahren im Bereich der Zusatzversicherungen ein marktüberdurchschnittliches Wachstum auf“, sagt Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Krankenversicherung. „Für die Zukunft sehen wir hier noch viel Potenzial.“ Zusatzpolicen gelten als Wachstumsmarkt der Branche. Nach eigenen Angaben hat die Gothaer von 2008 bis Ende 2011 rund 70.500 neue Versicherte mit Zusatzpolicen gewonnen, in der Vollversicherung waren es nur 7.500.

Das Angebot an Zusatzversicherungen für Heilpraktiker-Leistungen und naturkundliche Behandlungen durch Ärzte ist unübersichtlich und ein Vergleich deshalb schwierig. „Die Verträge kommen meist im Paket mit anderen Leistungen und unterscheiden sich stark hinsichtlich der Preise und der Inhalte“, sagt Elke Weidenbach, Versicherungsexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein- Westfalen. „Ich empfehle Interessenten, dass sie zuerst genau definieren, was sie von der Zusatzversicherung erwarten, und dann die Angebote vergleichen.“ Die Verträge versprechen die Erstattung eines bestimmten Teils der Heilpraktikerrechnung. Der Tarif Medi-Ambulant der Gothaer zum Beispiel 80 Prozent. Andere Verträge bieten zwischen 50 Prozent und 100 Prozent. Interessenten sollten darauf achten, dass die Erstattung zumindest auf Grundlage der Höchstsätze des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH) berechnet wird.