Quirion berichtet So legt der durchschnittliche Robo-Advisor-Kunde sein Geld an

Markus Söder beim politischen Aschermittwoch der CSU: So sieht laut Quirion der typische Robo-Advisor-Kunde aus. Ob der 49-Jährige CSU-Politiker tatsächlich Online-Vermögensverwaltungen nutzt, einen Berater aus Fleisch und Blut hat oder sein Geld komplett selbst verwaltet, ist uns allerdings nicht bekannt. Foto: Getty Images

Markus Söder beim politischen Aschermittwoch der CSU: So sieht laut Quirion der typische Robo-Advisor-Kunde aus. Ob der 49-Jährige CSU-Politiker tatsächlich Online-Vermögensverwaltungen nutzt, einen Berater aus Fleisch und Blut hat oder sein Geld komplett selbst verwaltet, ist uns allerdings nicht bekannt. Foto: Getty Images

// //

Das von Quirion verwaltete Vermögen hat mittlerweile die 40-Millionen-Euro-Grenze überschritten. Das meldete die Quirin-Bank-Tochter im Juli. Mittlerweile verwaltet das Unternehmen 40.455.170 Euro (Stand: 31. Juli).  Doch wer sind die typischen Kunden der Online-Vermögensverwaltung? DAS INVESTMENT.com fragte nach - und erhielt eine ausführliche Statistik, die unter anderem Geschlecht, Alter, Herkunft und die Portfolio-Aufteilung der Quirion-Kunden enthält. Das wollen wir Ihnen nicht vorenthalten. 

Der typische Quirion-Kunde ist ein Mann - den 767 männlichen Robo-Advisor-Kunden stehen bei der Quirin-Tochter nur 192 Frauen gegenüber - und 49,2 Jahre alt.