Ranking Mischfonds erobern Spitzenplatz zurück

Deutschlands Anleger setzen wieder verstärkt auf Mischfonds. Das geht aus der aktuell veröffentlichten Absatzstatistik des deutschen Fondsverbands BVI hervor. Demnach führen Produkte mit gemischten Portfolios die Rangliste der Fondskategorien mit den höchsten Nettomittelzuflüssen im Oktober an.

Mischfonds auf Jahressicht vorne

Als neue Mittel flossen offenen Publikumsmischfonds am deutschen Markt im Oktober 2,3 Milliarden Euro zu. Seit Anfang dieses Jahres summieren sich die Nettomittelzuflüsse auf 25,6 Milliarden Euro. Damit führt diese Produktkategorie auch auf 10-Monatssicht das Absatz-Ranking hierzulande an.

Auf dem zweiten Rang im laufenden Jahr landen Rentenfonds, die zwischen Anfang Januar und Ende Oktober insgesamt 18,5 Milliarden Euro einsammelten. Zuflüsse verzeichneten dabei nach BVI-Angaben insbesondere geldmarktnahe Produkte und Fonds mit Schwerpunkt auf Anleihen aus Schwellenländern.

Rentenfonds verlieren ihren Spitzenplatz

In den letzten 31 Tagen des Betrachtungszeitraums verzeichneten Rentenfonds am deutschen Markt allerdings Abflüsse in Höhe von knapp 106 Millionen Euro. Zum Vergleich: Im September führten sie mit einem Plus von 2,9 Milliarden Euro noch die BVI-Absatzliste der offenen Publikumsfonds an.

Im laufenden Jahr kommen Rentenfonds auf ein Nettomittelaufkommen von knapp 18,5 Milliarden Euro. Damit liegen sie auf dem zweiten Platz. Erst mit deutlichem Abstand folgen Aktienfonds, die 2017 bislang insgesamt 12,7 Milliarden Euro einsammelten. Davon entfallen auf Jahressicht 10,9 Milliarden Euro auf börsengehandelte Indexfonds.

Aktienfonds volumengrößte Produktgruppe

Rund 2 Milliarden Euro der Jahressumme aller Aktienprodukte stammen aus dem Oktober. Trotz ihres geringen Neugeschäfts haben sie mit 392,9 Milliarden Euro weiterhin den höchsten Anteil am Vermögen aller offenen Publikumsfonds, das mit 1.017,6 Milliarden Euro jetzt einen neuen Höchststand erreicht hat.

Es folgen auf den Plätzen zwei und drei im Volumen-Ranking die Produktkategorien Mischfonds mit 259,7 Milliarden Euro und Rentenfonds mit 212,7 Milliarden Euro. Offene Immobilienfonds verwalten ein Netto-Vermögen von 89,6 Milliarden Euro. Ihnen flossen im laufenden Jahr insgesamt 4,3 Milliarden Euro zu. Davon stammen 285,9 Millionen Euro aus dem Oktober.