Responsible Stock Dividend Erste-Sparinvest mit nachhaltigem Dividenden-Fonds

16 Busse des Modells „Lion‘s Coach“ der Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg (MAN) sind als Mannschaftsbusse beim Africa Cup 2017 in Gabun im Einsatz | © MAN

16 Busse des Modells „Lion‘s Coach“ der Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg (MAN) sind als Mannschaftsbusse beim Africa Cup 2017 in Gabun im Einsatz Foto: MAN

Im neuen Erste Responsible Stock Dividend (ISIN: AT0000A1QA79) werden sämtliche Unternehmen auf Basis der strengen Nachhaltigkeitskriterien der Erste Asset Management systematisch gefiltert. Sichergestellt wird dies von einem hauseigenen Research-Team bestehend aus vier Analysten. Jede einzelne Aktie wird auf die Einhaltung ethischer Standards und ihre Nachhaltigkeit aus ökologischer, sozialer und Governance-Sicht geprüft.

Regelgebundene Titelwahl

Das Fondsmanagement verfolgt eine regelgebundene Anlagepolitik auf der Basis von klar definierten Kennzahlen. Neben dividendenstarken und nachhaltig ausgerichteten Unternehmen setzt der Fonds vorrangig auf großkapitalisierte Aktien, deren Kurse in der Vergangenheit im Vergleich weniger stark schwankten als Aktien des übergeordneten Anlageuniversums. Dieses wird in einem dreistufigen Investmentprozess analysiert, aus dem sich ein konzentriertes Aktienportfolio von etwa 50 Titeln ergibt.

Fondsstart ist am 1. März

Geografischer Schwerpunkt im Portfolio des neuen Fonds werden die Vereinigten Staaten sein, aber auch Titel aus Kanada und europäischen Ländern werden prominent gewichtet sein. Im geplanten Startportfolio des nachhaltigen Dividendenfonds sind beispielsweise Unternehmen wie MAN, Coca-Cola oder Procter & Gamble enthalten. Der Fonds strebt eine Ausschüttungsrendite von 3 Prozent an.