Schlammschlacht mit Utz Claassen Niederlage für Carsten Maschmeyer

Carsten Maschmeyer mit Ehefrau Veronica Ferres | © Getty Images

Carsten Maschmeyer mit Ehefrau Veronica Ferres Foto: Getty Images

Die Staatsanwaltschaft Hannover wies die Strafanzeige von Carsten Maschmeyer gegen dessen Geschäftspartner Utz Claassen ab. Maschmeyer zeigte den Ex-EnBW-Chef wegen Veruntreuung an.

Der Hintergrund

Claassen war Mehrheitsaktionär der Medizintechnik-Firma Syntellix, an der auch Maschmeyer beteiligt ist. Im Herbst 2015 schloss Claassen für Syntellix einen Sponsoring-Vertrag über 120.000 Euro mit dem spanischen Zweitligisten Real Mallorca ab. Das Pikante dabei: Claassen war damals Geschäftsführer bei dem Fußballclub, den er wenig später verkauft hat.

Maschmeyer sah darin einen Interessenskonflikt. Außerdem hielt er seinem Geschäftspartner vor, die Investition ohne das Wissen der Aktionäre getätigt zu haben. Daher zeigte er Claassen an.