Serie Dividenden-Aktien Das sind die Favoriten unter den Dividenden-Aristokraten

Claus-Dietrich Lahrs, Vorstandsvorsitzender von Hugo Boss: Der Bekleidungshersteller gehört zu den deutschen Dividendenaristokraten. (Foto: Getty Images)

Claus-Dietrich Lahrs, Vorstandsvorsitzender von Hugo Boss: Der Bekleidungshersteller gehört zu den deutschen Dividendenaristokraten. (Foto: Getty Images)

// //

Deutsche Dividenden-Aristokraten:


Reto Francioni, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Börse (Foto: Getty Images)

Die Deutsche Börse gehört laut der Studie „Dividendenfavoriten 2015“ der DZ Bank zu den deutschen Dividenden-Aristokraten Favoriten 2015. Aristokraten sind dabei Unternehmen, die seit 25 Jahren kontinuierlich Dividende gezahlt – und diese angehoben oder stabil gehalten haben. Aus den Aristokraten hat die DZ Bank Unternehmen mit folgenden Punkten herausgesucht: Dividendenkontinuität:
  •  10 von 10 Jahre Dividende bezahlt
  •  8 von 10 Jahre Dividende angehoben beziehungsweise stabil gehalten
  •  keine Dividendenkürzung größer 25 Prozent im Jahr
  •  Ausschüttungs-Quote (PayOut-Ratio) < 85 Prozent
Dividendenrendite:
  • erwartete Dividendenrendite von mindestens 3 Prozent
Bilanzqualität & Bewertung:
  • Eigenkapitalquote (EK-Quote) > 30 Prozent beziehungsweise Netto Verschuldung (Net debt)/ EBITDA < 3
  •  EV/EBIT < 15
  • Anlageempfehlung Halten oder Kaufen
Diese Kennzahlen lassen darauf schließen, dass die Unternehmen die Dividenden auch weiter zahlen werden können.

Die Deutsche Börse hat die Dividendenzahlungen in fünf der vergangenen zehn Jahre erhöht. 2015 erwartet die DZ Bank hier eine Dividendenrendite von 3,4 Prozent. 2015 könnten es dann 3,5 Prozent sein. Damit gehört die Deutsche Börse zu den Favoriten der DZ Bank.

Anlageurteil der DZ Bank: Kaufen