Sparen & Portfolio

Gerade mal 0,15 Prozent erhalten Kunden deutscher Banken noch für ihr Erspartes auf dem Tagesgeldkonto. Das gleicht nicht einmal die Inflation aus. Eine Besserung ist kaum in Sicht. Trotzdem werden Tagesgeldkonten bei Kunden immer beliebter. [mehr]

[TOPNEWS]  Vermögensverwalter erklärt

Behavioral Finance: Der Unterschied zwischen Wert und Preis

Wer den wahren Wert einer Anlage kennt, braucht sich vor Schwankungen nicht zu fürchten, sagt Marc-Oliver Lux vom Münchner Vermögensverwalter Dr. Lux & Präuner. Hier hat der Vermögensverwalter darüber hinaus noch einen ganz konkreten Tipp. [mehr]

Beim Anlegen auf Dividendentitel zu setzen, lohnt sich, sagt Florian Bohnet. Hier rechnet der Leiter Research und Portfoliomanagement bei DJE Kapital anhand von Beispielen vor, wieviel Rendite allein die jährlichen Ausschüttungen bewirken können. [mehr]

Mitte Juli tritt der US-Aktienmarkt traditionell in eine schwierige Phase ein, sagt der Vorstand der Vermögensverwaltung Albrech & Cie, Stephan Albrech. Ob ein Sommergewitter bereits in den Startlöchern steht, analysiert der Vermögensverwalter hier. [mehr]

Aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen hat rund die Hälfte der Deutschen ihr Sparverhalten verändert: 24 Prozent stecken heute mehr Geld in Aktien oder Fonds als noch vor fünf Jahren. Ein genauso hoher Anteil spart dagegen weniger. [mehr]

[TOPNEWS]  Vermögensverwalter Hubert Thaler

„Der Medizin-Sektor ist für Investoren heute erste Wahl“

Kaum ein Mensch kommt in seinen letzten Lebensjahren ohne Medikamente und medizinische Dienstleistungen zurecht: Für Vermögensverwalter Hubert Thaler, Vorstand von Top Vermögen aus Starnberg, ein starker Grund, bei Anlagen auf den Medizin-Sektor zu setzen. [mehr]

Wann wird die Europäische Zentralbank (EZB) wieder zu einer „normalen Geldpolitik“ zurückkehren? Eine erste Andeutung des möglichen Endes der Geldschwemme „sorgte an den Märkten für eine gewisse Aufregung“, erklärt Thomas Heidel, Research-Chef beim Vermögensverwalter Fidal. [mehr]