Sparplan-Renditen Mit diesen Top-Fonds vermehren die Deutschen ihr Geld

Mit stetigen Investitionen in diesen Deutschland-Aktienfonds konnten die Sparer ihr monatlich eingezahltes Geld mehr als verdoppeln.

Mit stetigen Investitionen in diesen Deutschland-Aktienfonds konnten die Sparer ihr monatlich eingezahltes Geld mehr als verdoppeln.

// //

Die Nachrichten von den jüngsten Kurseinbrüchen in Fernost sind zwar nicht die beste Werbung für die Geldanlage in Aktienfonds. Doch vom Auf und Ab der Börsen können Anleger profitieren. Voraussetzung dafür ist, dass sie trotz kurzfristiger Abschwünge an ihrem Sparverhalten festhalten.

Denn bei Sparplänen auf Investmentfonds profitieren Anleger vom so genannten Cost-Average-Effekt. Das heißt, bei kontinuierlich gleich hoher Sparrate werden zu Boom-Zeiten zwar weniger Fondsanteile erworben. In Baisse-Phasen werden dann aber mehr Anteile an den Fonds gekauft.

Langfristig ergibt das einen günstigen Durchschnittskaufpreis. Wie sehr sich diese Sparmethode in den vergangenen Jahren für die Sparer ausgezahlt hat, zeigt eine aktuelle Statistik des deutschen Fondsverbands BVI:



Wer in den vergangenen zehn Jahren monatlich 100 Euro zurücklegte, zahlte in der Summe 12.000 Euro ein. Nach Abzug aller Kosten inklusive des Ausgabeaufschlags hat er jetzt aber durchschnittlich so viel auf dem Konto:

Platz 3 : Aktienfonds Europa (16.161 Euro)



Mit 21.784 Euro das beste Ergebnis in der Kategorie Aktienfonds Europa lieferte laut aktueller BVI-Sparplanstatistik der Fonds Allianz Wachstum Europa A (ISIN: DE0008481821) von Allianz Global Investors.