Statista-Studie Die besten Apps der Banken und Versicherungen

Lufthansa-App: Das mobile Angebot der Fluggesellschaft gilt mit der besten Gesamtbewertung in der Statista-Studie (3,17) als Vorbild für die Service-Apps der Finanzbranche. | © Lufthansa AG

Lufthansa-App: Das mobile Angebot der Fluggesellschaft gilt mit der besten Gesamtbewertung in der Statista-Studie (3,17) als Vorbild für die Service-Apps der Finanzbranche. Foto: Lufthansa AG

Mehr als 2.100 Nutzer und Nichtnutzer von Apps verschiedener Anbieter aus vier Branchen wurden vom Online-Portal Statista jetzt bezüglich ihrer Zufriedenheit mit beziehungsweise ihres ersten Eindrucks von dem jeweiligen Angebot befragt. Außerdem wurden 67 Einzelkriterien und zusätzlich elf branchenspezifische Kriterien für den Funktionsumfang der jeweiligen App geprüft.

Branche Versicherungen

Bei der Prüfung des zu 50 Prozent in die Gesamtbewertung einfließenden Funktionsumfangs erzielten die Versicherer mit durchschnittlich 2,45 Punkten den schlechtesten Wert. In Bezug auf die Nutzerfreundlichkeit liegen sie jedoch mit den weiteren untersuchten Branchen wie Transport und Telekommunikation im Durchschnitt gleichauf. Diese Assekuranz-Apps wurden getestet:

Sieger bei den Versicherern ist die App der Ergo mit 2,99 Punkten. Auf dem zweiten Platz rangiert das Kundenportal der Ergo Direkt (2,94 Punkte).

Branche Finanzdienstleister

Bei der Messung des Funktionsumfangs erreichten die Finanzdienstleister zwar nur einen unterdurchschnittlichen Wert (2,51). Bei der Nutzungszufriedenheit lagen sie jedoch mit 3,12 Punkten gleichauf mit den anderen Branchen. Im Vergleich der Finanzdienstleister zueinander zeigt sich, dass Apps von Direktbanken erstaunlicherweise keine besseren Gesamtergebnisse erzielen als Filialbanken. 

Sieger bei den Finanzdienstleistern ist die App der DKB (2,91 Punkte) gefolgt von der Sparkassen-App (2,89 Punkte).