Steigende Zinsen oder Inflation „Umfeld für Income-Investoren bessert sich“

Eugene Philalithis, Manager des Fidelity Global Multi Asset Income Fund

Eugene Philalithis, Manager des Fidelity Global Multi Asset Income Fund

Eugene Philalithis hat es nie sonderlich interessiert, an einem Gleitschirm baumelnd durch die Lüfte zu schweben. Als ihm einer seiner Söhne jedoch letztens fasziniert von seinen ersten Gleitschirmerfahrungen erzählte, wie man die Thermik nutzt, um wieder an Höhe zu gewinnen, war er dennoch durchaus beeindruckt –und Assoziationen wurden in ihm wach. „Dieses langsame Hinuntergleiten erinnerte mich an die Entwicklung von ertragsorientierten Anlagen in diesem Jahr. Die Anleiherenditen sind stetig nach unten gedriftet, und es gab nur wenig Antrieb für Aufwärtsbewegungen“, so der Manager des Fidelity Global Multi Asset Income Fund.

Nicht nur die Renditen klassischer Anleihen sind gesunken. Der Aufschlag für US-Hochzinsanleihen gegenüber US-Staatsanleihen ist auf rund 4 Prozent gefallen. Das sei zwar noch nicht ganz so krass wie 2014, als die Differenz auf 3 Prozent schrumpfte. „Aber Investoren werden nicht mehr sonderlich dafür belohnt, dass sie ein deutlich höheres Risiko eingehen“, sagt Philalithis. Das muss sich früher oder später ändern, ist er überzeugt.

Absicherung gegen breiten Aktienausverkauf bleibt wichtig

Was könnte den Renditen Aufwind in ihrem Gleitflug geben? Philalithis sieht hier vor allem steigende Zinsen oder eine steigende Inflation: „Wir haben solche Effekte schon in den vergangenen Wochen beobachten können. Die Anleiherenditen sind gestiegen, als Konsequenz haben dividendenstarke Aktien und Immobilienanlagen gelitten.“ Die defensive Aktienstrategie im Global Multi Asset Income Fund* konnte diese Belastung begrenzen. Eine neu aufgebaute Position in Finanzaktien hat gut performt. Und die eher defensive Enhanced-Income-Strategie hat der Volatilität an den Aktienmärkten entgegengewirkt.

Weniger gut für die jüngste Performance waren hingegen Short-Postionen in amerikanischen, britischen und europäischen Aktien. Philalithis will diese Absicherung gegen einen breiten Ausverkauf an den Aktienmärkten aber dennoch aufrechterhalten. „Wir denken, es ist auch künftig nötig, das Portfolio gegen Abwärtsmärkte zu schützen.“

Jetziges Umfeld kann nicht ewig anhalten

Nach volatilen Herbstmonaten erwartet der Fondsmanager weiterhin höhere Volatilität. „Die Hauptsorge liegt zurzeit darin, dass die Anleiherenditen weiter steigen könnten und zu Schwankungen in allen Assetklassen führen. Allerdings ist dies nicht zwingend ein düsteres Szenario“, meint er. Sollte das globale Wirtschaftswachstum 2017 anziehen, könnte dies Risikoanlagen beflügeln und Anleihemärkte eher belasten, die sich im risikoaversen Umfeld besser entwickeln. Überzeugt ist Philalithis, dass eine Welt aus niedrigem Wachstum, niedriger Inflation und lockerer Geldmarktpolitik immer mehr wackelt, je länger sie anhält.

Mit Blick ins Jahr 2017 beginnt der Fondsmanager daher, die Risiken der Märkte abzuschätzen, wenn sie aus einem Niedrigzinsumfeld ausbrechen. Dies könnte seiner Ansicht nach für ertragsorientierte Investoren ein besseres Umfeld sein, auch wenn der Weg holprig bleibt. Philalithis: „Wir achten weiterhin aufmerksam auf Marktveränderungen und potenzielle Anlagemöglichkeiten, die sich daraus ergeben. Ich kann zwar nicht mit Erfahrungen im Gleitschirmflug aufwarten, ich bin aber zuversichtlich, dass der Fonds gut ausgestattet ist, um sicher durch künftige Turbulenzen zu steuern.“

Dieses Dokument ist nur für professionelle Kunden und nicht für Privatanleger bestimmt

* Fidelity Funds - Global Multi Asset Income Fund Fidelity Zins & Dividende A-GDIST-EUR (hedged), ISIN: LU1129851157

Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes und können kostenlos bei der FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder über www.fidelity.de angefordert werden. Die FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene Informationen und erteilt keine Anlageempfehlung/Anlageberatung. Diese Informationen dürfen ohne vorherige Erlaubnis weder reproduziert noch veröffentlicht werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind keine Garantie für zukünftige Erträge. Der Wert der Anteile kann schwanken und wird nicht garantiert. Fremdwährungsanlagen sind Wechselkursschwankungen unterworfen. In diesem Dokument genannte andere Anlagen werden zu rein illustrativen Zwecken aufgeführt und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf der jeweiligen Werte dar. Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das „F-Symbol“ sind Markenzeichen von FIL Limited. Herausgeber: FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus. MK8930