Studie von Mount Onyx Bei Online-Versicherungen ist Deutschland Vorreiter

Deutschen Unternehmen wird oft vorgeworfen, dass sie den digitalen Wandel zu zögerlich umsetzten und dadurch im Vergleich zu anderen Ländern hinter ihren Möglichkeiten zurückblieben. Die deutsche Versicherungsbranche zumindest braucht sich diesen Vorwurf nicht gefallen zu lassen:  Deutsche Versicherungen sind bei Online-Aktivitäten europaweit sogar besonders aktiv, stellt eine Studie der österreichischen Unternehmensberatung Mount Onyx fest.

Die Unternehmensberater haben in Zusammenarbeit mit der Universität Wien den europäischen Markt für Online-Versicherungen durchforstet. Die Analysten sahen sich alle 439 Online-Kanäle von Versicherern, die größten 214 Vergleichsplattformen und Online-Makler – in der Studie zusammenfassend als Aggregatoren bezeichnet – sowie 47 Insurtechs aus insgesamt 31 Ländern an. Bei den Insurtechs trafen die Studienautoren eine Vorauswahl: Sie ließen in die Untersuchung ausschließlich Unternehmen einfließen, die entweder in der Vergangenheit eine Auszeichnung von unabhängiger Seite erhalten hatten oder deren Angebot die Studienautoren besonders überzeugen konnte.

Diese 4 Versicherer sind im Online-Geschäft am aktivsten

Die Studie stellt hiesigen Anbietern ein durchaus schmeichelhaftes Zeugnis aus: Deutschland verfügt europaweit über die meisten Online-Kanäle von Versicherern, nämlich 43. Sie machen immerhin rund zehn Prozent aller europäischen Onlinekanäle aus. Und auch bei Insurtechs im Endkundenbereich hat Deutschland mit neun von 31 als Top-Produkte herausgefilterte Angebote europaweit die vergleichsweise größte Palette. 

Zwei Drittel der analysierten Versicherer unterbreiten ihr Angebot nicht nur regional im eigenen Land, sondern sind international tätig. Auch unter ihnen sind überproportional viele deutsche Anbieter vertreten: Jeder fünfte Versicherer, der Online-Angebote vorhält und grenzüberschreitend tätig ist, kommt aus Deutschland.

Unter den international arbeitenden Anbietern stechen der Studie zufolge besonders vier Versicherer als führend im europäischen Online-Geschäft hervor: die Allianz-Gruppe, die 10,7 Prozent der Onlinekanäle innehat, die Generali-Gruppe mit 6,6 Prozent, die Axa-Gruppe mit 6,2 Prozent und Munich-Re-Gruppe die 5,5 Prozent der Kanäle betreibt.

Mehr Informationen zur Studie „The Best of Online Insurance: Total Europe Report“ (in englischer Sprache) hier >>