Tech-Aktien Das sind die Favoriten von Kames Capital

Roboter auf der Cebit in Hannover: In der digitalisierten Welt gibt es für innovative Unternehmen viele Möglichkeiten, traditionelle Geschäftsmodelle herauszufordern | © Getty Images

Roboter auf der Cebit in Hannover: In der digitalisierten Welt gibt es für innovative Unternehmen viele Möglichkeiten, traditionelle Geschäftsmodelle herauszufordern Foto: Getty Images

Neil Goddin © Kames Capital

Im Ranking der größten Unternehmen weltweit gab es in letzter Zeit markante Verschiebungen: Die Kombination aus steigenden Aktienkursen bei Tech-Unternehmen und dem niedrigeren Ölpreis hat dazu geführt, dass die Top 5 inzwischen nicht mehr von der Erdölbranche, sondern von Tech-Unternehmen beherrscht werden.

Die derzeitigen Spitzenreiter im Ranking der größten Unternehmen sind innovative Vorreiter, die in der Lage sind, Industrien zu transformieren. Amazon ist ein Paradebeispiel für ein Unternehmen, das sich ständig weiterentwickelt.

Innerhalb unserer Aktienfonds halten wir bei Kames Capital eine Reihe von Technologietiteln. Der Fokus liegt dabei auf Mid-Cap-Unternehmen. Die nachfolgenden Firmen gehören aktuell zu unseren Favoriten:

  • Die US-Firma Coherent entwickelt und produziert Laser für eine Vielzahl von Anwendungen, einschließlich Mikroelektronik. Als einer der Hauptlieferanten von Lasern, die bei der Herstellung von OLED-Displays eingesetzt werden, profitiert das Unternehmen vom Siegeszug der Smartphones und Tablets. Der Kurs der Coherent-Aktie hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.
  • Disco Corporation ist ein japanisches Unternehmen, das Anlagen und Präzisionswerkzeuge für die Halbleiterindustrie herstellt. Disco konnte in den letzten Jahren von einem exponentiellen Wachstum der Nachfrage nach Halbleitern profitieren. Mikrochips werden in vielen Konsumbereichen und Industriezweigen eingesetzt.
  • Keyence ist ein japanischer Designer und Hersteller innovativer Sensoren, Kontrollsysteme und Präzisionswerkzeuge zur Automatisierung von Produktionsprozessen. Wie sein Branchennachbar Disco Corporation profitiert das Unternehmen von der steigenden Nachfrage nach Halbleitern.