Top-Seller-Fonds der Maklerpools Cash-Call katapultiert Kanam-Fonds in die Spitzengruppe

Frisch drin im Portfolio des Immobilienfonds Leading Cities Invest: Die Deutschland-Zentrale der Hotelgruppe Accor in München | © KanAm International GmbH

Frisch drin im Portfolio des Immobilienfonds Leading Cities Invest: Die Deutschland-Zentrale der Hotelgruppe Accor in München Foto: KanAm International GmbH

Drei Fonds braucht der Vertrieb – auf diesen Nenner ließe sich in leicht abgewandelter Form eines alten Loriot-Werbefilm-Klassikers die nach Punkten aufsummierte Liste der Top-Seller der führenden deutschen Maklerpools bringen. Zum einen natürlich den seit vielen Monaten an der Spitze stehenden Flossbach von Storch Multiple Opportunities, dann den DWS Top Dividende und den Kapital Plus. Letzterer findet sich derzeit allerdings nur noch bei BCA, Fondskonzept und Jung, DMS & Cie. unter den Top Ten, und auch dort eher auf den hinteren Rängen.

Vorübergehend auf Rang 2 aufgerückt ist mit dem Leading Cities Invest ein Fonds, der durchaus das Potenzial hätte, aus dem Klassiker-Trio wieder ein Quartett zu formen und auf Dauer den Platz des mit einem Soft-Close belegten Nordea Stable Return einzunehmen. Letztlich dürfte dieser im Juli 2013 nach neuem Recht aufgelegte Immobilienfonds jedoch spätestens im Dezember bereits wieder aus den Top-Seller-Listen verschwunden sein. Denn der Anbieter Kanam Grund limitiert den Zugang mittels eines Cash-Call genannten Verfahrens, das nur jeweils schmale Zeitfenster für eine Investition vorsieht.

Der jüngste Cash Call hat am 24. Oktober begonnen und soll Kanam zufolge in Kürze abgeschlossen sein. Dabei geht es um Immobilienkäufe im Wert von rund 30 Millionen Euro. Als zuvor letztes Objekt hatte Kanam im September die deutsche Verwaltungszentrale der Hotelgruppe Accor in München gekauft und damit dem Portfolio geographisch nach Hamburg, Frankfurt, Paris und Brüssel eine weitere Metropole hinzugefügt.

Top-Seller: Die meistverkauften Fonds

DER FONDS fragt monatlich bei Maklerpools und Direktbanken, welche Fonds sich am besten verkaufen. So wird die Gesamt-Liste berechnet.

Rang Rang
Vormonat
Fonds Kategorie Punkte
gesamt
Perf. 2016*
1 1 FvS Multiple Opportunities Mischfonds flexibel Welt 56 2.3
2 - Leading Cities Invest Immobilienfonds Europa 36 2.5
3 3 DWS Top Dividende Aktienfonds Welt 35 4.0
4 4 Kapital Plus Mischfonds Defensiv Europa 16 -1.0
5 - FvS Multi-Asset Defensive Mischfonds Defensiv Welt 15 3.9
6 - Carmignac Securite Rentenfonds Europa 9 2.1
6 7 Deutscher Stiftungsfonds Mischfonds Defensiv Welt 9 neu aufgelegt
6 - DWS Vorsorge Premium Mischfonds flexibel Welt 9 0.8
6 - JPM US Dollar Liquidity Geldmarktfonds US-Dollar 9 2.6
6 - Mainfirst Diversified Alpha Strategiefonds Global 9 neu aufgelegt

* in Prozent, * Stichtag: 21. November 2016

Sortierkriterium: Punkte gesamt (* Stichtag: 21. November 2016), Quelle: DER FONDS, FWW Fundservices GmbH

Quelle: 21. November 2016

Die bisherige Bilanz des Fonds ist mit einer Wertentwicklung von 9,3 Prozent seit der Auflegung mehr als ordentlich, im laufenden Jahr stehen bislang 2,5 Prozent auf der Habenseite. Da die Rendite weitgehend steuerfrei bleibt, dürften viele Anleger im Leading Cities Invest trotz des Ausgabeaufschlags von 5,5 Prozent und der Liquiditätsbeschränkungen eine attraktive Alternative zu festverzinslichen Anlagen sehen – zumal das noch vergleichsweise junge Produkt im Urteil von Ratingagenturen wie Feri oder Scope recht gut wegkommt.

Bei jeweils zwei der sechs befragten Maklerpools stehen der Carmignac Securite und der Flossbach von Storch Multi-Asset Defensive auf der Top-Ten-Liste. Letzterer unterscheidet sich vom Mega-Seller Flossbach von Storch Multiple Opportunities durch eine deutlich konservativere, aber dadurch auch weniger flexible Anlagepolitik, die beispielsweise den maximalen Aktienanteil auf 35 Prozent begrenzt.

Bei den Netfonds angeschlossenen Beratern ist wie im Vormonat der von Netfonds selbst mit-initiierte Deutsche Stiftungsfonds sehr beliebt. Vorschuss-Lorbeeren bei der DAB Bank gibt es wiederum für den Mainfirst Diversified Alpha. Dieser erst Mitte Oktober aufgelegte Strategiefonds wird von Björn Esser, Timo Teuber und Christian Schütz betreut – drei Multi-Asset-Experten, die Mainfirst im Sommer von Allianz Global Investors abgeworben hat.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.