Top-Seller Juli 2017 Die 10 meistverkauften Fonds bei DAB BNP Paribas

Kai Friedrich ist seit Juli 2015 Chef der DAB BNP Paribas.

Kai Friedrich ist seit Juli 2015 Chef der DAB BNP Paribas.

ARTIKEL-INHALT 

Der größte Gewinner im Juni

Neu in der Rangliste der zehn meistverkauften Fonds der Direktbank DAB BNP Paribas ist der aktuelle Spitzenreiter grundbesitz europa. Dieser Offene Immobilienfonds der Deutsche Asset Management (DeAM) setzt auf aufstrebende Immobilienstandorte Europas. 

DeAM-Fondsmanager Bernd Ebert investiert das Fondsvermögen von aktuell rund 572 Millionen Euro vorrangig in klassische Gewerbeimmobilien mit den Nutzungsarten Büro, Einzelhandel, Logistik und Hotel und selektiv in Wohnimmobilien. 

Im Juni schloss das Fondsmanagement zwei Immobilientransaktionen ab: In Frankreich wurde die Büroimmobilie „Forum 52“ zu einem Verkaufspreis von 56 Millionen Euro veräußert. Dieses Objekt war nur noch zu rund einem Drittel vermietet.

Trotz Brexit: Investment in London

Erworben wurden für rund 352 Millionen Euro die Büroimmobilien „Bankside 2 & 3“ im Londoner Stadtteil Southbank. Die beiden Gebäude sind langfristig und vollständig an bonitätsstarke Mieter vermietet.

Der Teilmarkt Southbank befindet sich am südlichen Ufer der Themse und weist eine relativ stetige Flächennachfrage auf mit vergleichsweise niedriger Leerstandsrate. Daher erwartet Ebert hier trotz des Brexit-Referendums ein positives Mietwachstum.

Die Auswahl der Immobilien erfolgt nach nachhaltiger Ertragskraft sowie Diversifikation nach Lage, Größe, Nutzung und Mieter. Im Anlagefokus stehen langfristig - auf aktuellem Marktniveau - vermietete Objekte in sehr guten Lagen in etablierten Immobilienmärkten mit solventen Mietern.

Die Immobilien müssen über eine hohe bauliche Qualität sowie eine sehr gute Ausstattung (so genannte Core-Immobilien) verfügen. Sowohl bei Immobilientransaktionen als auch bei Bestandsimmobilien spielt die Nachhaltigkeitsbetrachtung eine immer größer werdende Rolle.