Tops & Flops 2016 Bis zu 146 Prozent Plus mit Edelmetall-Fonds

Mit gleich drei Edelmetall-Fonds in den Top 20: Stabilitas-Manager Martin Siegel

Mit gleich drei Edelmetall-Fonds in den Top 20: Stabilitas-Manager Martin Siegel

// //

Alles Brexit, oder was? Keineswegs. „Sicherlich hat der überraschende Ausgang des Brexit-Referendums seinen Teil zum Goldpreisanstieg beigetragen. Wir sollten jedoch nicht vergessen, dass Gold seit Jahresanfang eine stabile Aufwärtsbewegung aufweist und schon einige Tage vor dem Referendum die psychologisch wichtige Marke von 1.300 US-Dollar pro Feinunze übersprungen hat“, sagt Martin Siegel, Geschäftsführer der Stabilitas GmbH in Bad Salzuflen.

Siegel managt insgesamt vier Edelmetallfonds. Einer davon, der Stabilitas Silber + Weißmetalle, führt zum Stichtag 30. Juni die Rangliste der besten Investmentfonds des laufenden Jahres an. Seit Anfang Januar legte der Anteilspreis um sagenhafte 146,3 Prozent zu. Mit dem Stabilitas Pacific Gold + Metals (Rang 12) und dem Stabilitas Gold + Resourcen (Rang 16) gehören zwei weitere Siegel-Fonds zu den Top 20 (siehe Tabelle).

Tops & Flops 2016: Bis zu 146 Prozent Plus mit Edelmetall-Fonds
Rang Fonds Perf. 2016 Perf. 3 Jahre Perf. 5 Jahre Vol. in
Mio. €
1 Stabilitas Silber + Weißmetalle 146,2% 53,9% -39,3% 45
2 Konwave Gold Equity Fund 137,6% 74,0% -28,5% 130
3 Baker Steel Precious Metals Fund 127,3% - - 82
4 Earth Gold Fund UI 126,8% 61,3% -38,3% 68
5 GR Dynamik 122,6% 45,6% -45,2% 11
6 Nestor Gold Fonds 120,7% 69,4% -35,1% 16
7 UBS Solactive Global Pure Gold Miners ETF 118,1% 93,6% - 11
8 Comstage NYSE Arca Gold Bugs ETF 116,0% 26,0% -38,6% 247
9 Market Vectors Junior Gold Miners ETF 114,7% - - 18
10 Structured Solutions Lithium Index Strategie 111,3% 115,2% 0,1% 10
11 Craton Capital Precious Metal Fund 103,0% 41,4% -53,7% 50
12 Stabilitas Pacific Gold + Metals 101,2% 172,6% -10,4% 23
13 Commodity Capital Global Mining Fund 96,9% 10,2% -62,3% 2
14 I-Shares Gold Producers ETF 96,7% 47,6% - 322
15 Van Eck Vectors Gold Miners ETF 95,3% - - 117
16 Stabilitas Gold + Resourcen 94,9% 138,7% -24,2% 11
17 Lombard Odier World Gold Expertise 93,8% 17,2% -48,6% 99
18 ETFS Dax-Global Gold Mining ETF 92,9% 68,3% -25,5% 91
19 GR Noah 91,4% 68,9% -39,5% 18
20 Investec Global Gold Fund 90,6% 56,9% -15,8% 175
8323 Comstage PSI 20 Leverage ETF -29,9% -39,6% -61,0% 19
8324 Man GLG Japan Core Alpha Equity H EUR -30,1% -4,4% 26,1% 97
8325 Polar Capital Japan Fund USD Hedged -30,2% 8,6% 54,9% 193
8326 JO Hambro Japan Dividend Growth Fund GBP H -31,9% - - 8
8327 Man GLG Japan Core Alpha Equity H SEK -32,4% - - 1
8328 I-Shares Euro Stoxx Banks 30 - 15 ETF -33,8% -10,2% -36,7% 808
8329 Source Euro Stoxx Optimised Banks Source ETF -34,0% -9,7% -33,6% 161
8330 JO Hambro Japan Fund GBP Hedged -35,1% -0,9% 59,1% 140
8331 Man GLG Japan Core Alpha Equity H GBP - 36,6% 2,2% 42,8% 19
8332 Polar Capital Japan Fund GBP Hedged -37,5% -5,3% 29,1% 10

Quelle: Testverfahren DER FONDS, Berechnung und Daten: FWW Fundservices GmbH (Stichtag: 30. Juni 2016), Wertentwicklung auf Euro-Basis

Quelle: FWW Fundservices/Eigene Recherche


Den Umstand, dass Silber derzeit besser läuft als das ungleich populärere Gold, wertet Siegel als positives Signal für den Gesamtmarkt – ebenfalls, dass Minenaktien deutlich stärker steigen als die physischen Metalle. Allerdings: „Der Vorlauf gegenüber dem Goldpreis muss auch bestätigt werden. Sollte der Goldpreis nicht nachziehen können, ist auch bei Goldminenaktien mit erheblichen Rückschlägen zu rechnen.“ Was allerdings nicht das Basis-Szenario des erfahrenen Gold-Investors ist, der seit 1998 Edelmetall-Fonds berät. Vor allem die extrem lockere Geldpolitik der Zentralbanken und die zunehmend negative Verzinsung von langlaufenden Staatsanleihen lassen das gelbe Metall in seinen Augen immer attraktiver erscheinen.

Mit Ausnahme des von der stark steigenden Nachfrage nach Lithium profitierenden Structured Solutions Lithium Index Strategie sind sämtliche Fonds der aktuellen Top-20-Liste auf Aktien aus dem Edelmetall-Sektor spezialisiert. Zwischen den Spitzenreiter von Stabilitas und den auf Rang 4 liegenden Earth Gold Fund UI des auf eine ähnlich lange Erfahrung wie Siegel zurückblickenden Goldanalysten Joachim Berlenbach haben sich dabei zwei Produkte geschoben, deren Manager in der Branche ebenfalls keine Unbekannten sind.

Für den Konwave Gold Equity Fund zeichnet neben Erich Meier Walter Wehrli verantwortlich, der seinen ersten Goldfonds 1994 bei der Schweizer Großbank UBS übernahm und sich dann 1999 mit der eigenen Firma selbstständig machte. Seit Juni 2002 berät der Schweizer auch den in jenem Monat aufgelegten Nestor Gold Fonds auf Rang 6. Dessen im Vergleich zum Konwave-Fonds knapp 17 Prozent schwächere Performance im ersten Halbjahr resultiert im Wesentlichen daraus, dass Wehrli die Gewichtungen dort geringfügig anders setzt. Die beiden Top-Positionen sind mit Yamana Gold und Kinross Gold allerdings identisch.

Den Baker Steel Precious Metals Fund auf Rang 3 gibt es bereits seit Mai 2008, der Track-Record lässt sich durch einen Wechsel der Managementgesellschaft jedoch erst seit Februar 2015 zurückverfolgen. Die Gründer der seit vergangenem Jahr verantwortlichen Londoner Fondsboutique Baker Steel Capital Managers sind jedoch, was ihre Kompetenz in punkto Gold-Investments betrifft, ebenfalls über jeden Zweifel erhaben: David Baker und Trevor Steel gehörten beide dem legendären Rohstoff-Team von Mercury Asset Management an, das 1997 von Merrill Lynch übernommen wurde und heute zu Blackrock gehört. Baker betreute dort den lediglich in Japan vertriebenen Mercury Gold Metal Open Fund, Steel bis Mitte 2001 den heutigen Blackrock World Gold.

An kompetenten Managern besteht also für Anleger, die noch auf den wieder angefahrenen Gold-Zug aufspringen möchten, wahrlich kein Mangel. Wer dagegen auf der Suche nach potenziellen Turnaround-Kandidaten auf das untere Ende der Tabelle schaut, stößt dort außer auf einige währungsgesicherte Tranchen japanischer Aktienfonds und einen gehebelten ETF auf die portugiesische Börse vor allem auf zwei ausschließlich in europäische Banken investierende Indexprodukte. Ob dies im aktuellen Umfeld der weiter schwelenden Brexit-Diskussion die allerbeste Idee ist, darf allerdings getrost bezweifelt werden.

Verpassen Sie keinen Beitrag aus unserem wöchentlichen Online-Magazin DER FONDS und melden Sie sich hier kostenlos per E-Mail an.